Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.09.2014

11:57 Uhr

Wegen Gasmangels

Heißluftballon mitten in Kölner City gelandet

Ein Heißluftballon ist gestern nur unweit des Kölner Hauptbahnhofs mitten in der Innenstadt neben einer vielbefahrenen Bahntrasse gelandet. Der Ballonpilot und vier Passagiere blieben unverletzt.

Ein Heißluftballon wie dieser musste in der Kölner Innenstadt notlanden. dpa

Ein Heißluftballon wie dieser musste in der Kölner Innenstadt notlanden.

KölnWeil bei nur schwachem Wind das Gas zur Neige ging, ist in Köln ein Heißluftballon mitten in der Innenstadt gelandet. Beim Aufsetzen auf einer Straße am Montagabend blieben der Ballonpilot und seine Fahrgäste unverletzt, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte. Der Heißluftballon landete demnach unweit des Hauptbahnhofs neben einer vielbefahrenen Bahntrasse. Die Polizei war von einem Passanten über den tieffliegenden Ballon informiert worden.

Dem Polizeisprecher zufolge brachte der Pilot den Heißluftballon kontrolliert zur Landung, um eine Notlandung zu verhindern. Der Pilot des Ballons, Wilhelm van den Bogaard, sagte der Nachrichtenagentur AFP, es habe sich um eine in solchen Fällen übliche „Sicherheitslandung“ gehandelt. Der Heißluftballon war demnach im Kölner Stadtteil Bilderstöckchen gestartet, neben dem Piloten befanden sich vier Passagiere im Korb des Gefährts.


Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×