Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2006

12:14 Uhr

Weltgrößte Agrarschau

Startschuss für Grüne Woche

Auch in diesem Jahr werden Tausende Gäste die weltweit größte Landwirtschaftsmesse in Berlin besuchen. Allerdings steht die 71. Auflage der Agrarschau unter keinem guten Stern: Der Skandal um Gammelfleisch und die vorrückende Vogelgrippe belasten die Branche.

HB BERLIN. An einem Messerundgang zur Eröffnung nehmen unter anderem Verbraucherminister Horst Seehofer (CSU), Bauernverbandspräsident Gerd Sonnleitner und der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) teil. Auf der Schau sind 1 639 Aussteller aus 53 Ländern vertreten.

Überschattet wird die Messe, die am 22. Januar endet, von dem jüngsten Lebensmittelskandal um Gammelfleisch und der Furcht vor einem Übergreifen der Vogelgrippe nach Deutschland. Auf der Grünen Woche wird nach Angaben der Messe Berlin aber nur Geflügel aus der Region gezeigt, das mehrfach tierärztlich untersucht wurde. Insgesamt sind über 10 000 Haus- und Heimtiere zu sehen.

Diesjähriges Partnerland ist Russland. Für das Publikum öffnen die 14 Hallen am Freitag, den 13., um 13 Uhr. Zahlreiche Produktmärkteladen laden zu einer Schlemmertour ein. Erwartet werden rund 450 000 Besucher, der Eintritt beträgt 12 Euro.

Mit dem Appell an eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Öko- und konventionellen Landwirten hat Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CDU) die Grüne Woche eröffnet. Beide Produktionsprofile dürften nicht gegeneinander ausgespielt werden, sagte Seehofer am Donnerstagabend zum Auftakt.

Seehofer verwies auf die ökonomischen Bedeutung der Landwirtschaft. Die Branche biete über vier Millionen Menschen eine Beschäftigung. Deutschland sei weltweit der viertgrößte Exporteur von Agrargütern. Die Bauern könnten mit Optimismus die bevorstehenden Aufgaben in Angriff nehmen. Der Minister kündigte zugleich an, sich für einen Bürokratieabbau einzusetzen. Bei Richtlinien der EU im Bereich der Agrarpolitik werde es ein „Draufsatteln“ nicht geben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×