Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2013

12:15 Uhr

Weltraumspektakel

Glück gehabt – riesiger Asteroid fliegt vorbei

Ein riesiger Asteroid ist am Freitagabend an der Erde vorbei geflogen. Die Gefahr einer Kollision des 2,7 Kilometer breiten Planetoiden mit der Erde bestand nicht, versichern Experten. Ein Spektakel war es aber schon.

Der Asteroid 1998 QE2 ist an der Erde vorbeigeflogen. Wissenschaftler untersuchen ihn genau. AFP

Der Asteroid 1998 QE2 ist an der Erde vorbeigeflogen. Wissenschaftler untersuchen ihn genau.

WashingtonDer Asteroid habe sich nur bis auf eine Entfernung von 5,8 Millionen Kilometer genähert, teilte die US-Weltraumbehörde NASA mit. Dies entspricht 15-mal der Entfernung zwischen Erde und Mond. Laut der NASA erreichte der 1998 QE2 genannte Asteroid um 22.59 Uhr MESZ seine größte Annäherung an die Erde. In den nächsten zwei Jahrhunderten werde er ihr nicht mehr so nahe kommen.

Forscher verfolgten mit großer Aufmerksamkeit den Asteroiden. Die Wissenschaftler des Radioteleskops Goldstone in Kalifornien und des Teleskops von Arecibo in Puerto Rico hofften darauf, hochauflösende Aufnahmen des Asteroiden machen zu können, um mehr über seine Oberfläche zu erfahren, sagte der Astronom Lance Benner vom Goldstone Radioteleskop der NASA in Pasadena. Die Erkenntnisse über seine Größe, seine Form, seine Rotation und seine Oberflächenbeschaffenheit ließen Rückschlüsse auf seine Herkunft zu.

Forscher des Radioteleskops Goldstone hatten am Donnerstag erklärt, dass der Asteroid offenbar auch einen eigenen Mond mit einem Durchmesser von 600 Metern habe. 1998 QE2 war im Jahr 1998 entdeckt worden. Die Astronomen der NASA haben bereits mehr als 98 Prozent der Asteroiden mit mehr als einem Kilometer Durchmesser im Umfeld der Erde kategorisiert. Insgesamt sind 9500 Asteroiden aller Größen in der Nähe der Erde erfasst.

Von

afp

Kommentare (11)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Rechner

01.06.2013, 13:08 Uhr

O-Ton Handelsblatt
----------------------
Glück gehabt – riesiger Asteroid fliegt vorbei
----------------------

Das war kein Glück, sondern das Ergebnis der Himnmelskörpermechanik.

Im Gegensatz zu den wirren Vorstellungen des Volontärs, der beim Handelsblatt die Artikelüberschriften verbricht, werden Flugbahnen von Himmelskörpern NICHT ausgewürfelt, sondern sie liegen bei gegebener Anfangsposition und gegebenem Anfangsimpuls fest.

Obschon es keine exakte Lösung (Bewegungsgleichung) des Dreikörperproblems gibt, können aus den Anfangsdaten eines Systems von Himmelskörpern alle zukünftigen Zustände des Systems mit beliebiger nur vom Rechenaufwand abhängigerer Genauigkeit bestimmt werden.

Und zwar unter Anwendung der Bewegungsgesetze die sich aus der allgemeinen Relativitätstheorie ergeben.

Bei vielen Problemen liefert auch die spezielle Relativitätstheorie oder sogar die Newtonsche Mechanik allein hinreichend exakte Ergebnisse.

+++

O-Ton Handelsblatt
----------------------
Glück gehabt – riesiger Asteroid fliegt vorbei
----------------------

Selbst WENN die Flugbahn eine zufällige sein sollte, so liefert der Abstand von c/a 455 Erddurchmessern als mittlerer erwarteter Abstand eine Kollisionswahrscheinlichkeit von 1 zu 455 hoch 3.

Also 1 zu 94 Millionen. Das ist eine fast siebenmal geringere Wahrscheinlichkeit als die einen Sechser im Lotto (6 aus 49) zu erzielen.

Bei Nichteintritt eines derart seltenen Ereignisses von "Glück" zu sprechen ist schon selten dämlich.

Icke

01.06.2013, 14:35 Uhr

Ich finde eher diesen Oberlehrer-Kommentar selten dämlich.

R.Rath

01.06.2013, 14:49 Uhr

@Icke
Warum, er beschreibt doch die Faktenlage und ist somit im Gegensatz zum mystifizierenden "Glück gehabt" aufklärerisch und tatsachenbezogen.
Über die "komischen" HB-headlines haben sich in letzter Zeit schon einige Kommentatoren gewundert, die eher sachbezogen denken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×