Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2009

08:52 Uhr

Wetter

Viele Unfälle auf glatten Straßen

In weiten Teilen Deutschlands hat in der Nacht zum Montag Glatteis zu zahlreichen Verkehrsunfällen geführt. Nach Angaben der Polizei gab es dabei Tote und Verletzte, die meisten Unfälle verliefen jedoch glimpflich.

Viele Straßen waren spiegelglatt. Foto: dpa dpa

Viele Straßen waren spiegelglatt. Foto: dpa

HB HAMBURG. Zwei Menschen kamen in Rheinland-Pfalz ums Leben, als ein 22 Jahre alter Autofahrer auf eisglatter Straße im Kreis Altenkirchen nach dem Überholen die Kontrolle über seinen Wagen verlor und gegen mehrere Bäume prallte.

Im baden-württembergischen Lörrach kam ein 64 Jahre alter Rollerfahrer auf spiegelglatter Straße von der Fahrbahn ab und starb. Auch im Norden und im Osten Deutschland bereitete überfrierende Nässe Probleme, so auf der Insel Fehmarn und auf der Autobahn 7 bei Neumünster.

Mehrere Unfälle gab es auch auf den Autobahnen A 9 Berlin-Leipzig und dem westlichen Berliner Ring der A 10. Allein auf der A 9 wurden im morgendlichen Berufsverkehr elf Unfälle registriert, wie die Polizei in Potsdam mitteilte. Verletzt wurde niemand, es kam nur zu Blechschäden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×