Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2008

17:23 Uhr

Wochenendwetter

Es bleibt wechselhaft und mild

Die Tiefs "Gisela" im Norden und "Henrike" im Süden sorgen weiter für wechselhaftes Wetter in Deutschland. Am Wochenende bringt eine Kaltfront etwas Abkühlung und Schnee in den Alpen. An den für Januar zu milden Temperaturen ändert sich jedoch grundsätzlich nichts. Am Sonntag soll es bis zu sieben Grad warm werden.

HB FRANKFURT/BOCHUM. Am Samstag breiten sich nach Vorhersage des Wetterdienstes Meteomedia dichte Wolken mit zeitweiligem Regen und Nieselregen über den Westen und Nordwesten Deutschlands aus. Nach Osten hin bleibt es meist trocken, dort gibt es auch Abschnitte mit Sonnenschein. Im südlichen Baden-Württemberg und Bayern setzt rasch Regen und Schneefall ein, der sich am Alpenrand am Nachmittag verstärken kann und länger andauern wird. Die Schneefallgrenze sinkt von rund 800 Meter bis zum Abend auf 300 bis 500 Meter. Die Temperatur erreicht fünf, örtlich zehn Grad. Der Wind dreht von Südost auf Südwest und frischt auf, in Nordseenähe und in den Gebirgen sind Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Sonntag lässt der Schneefall am Alpenrand nur langsam nach. In der Mitte und Osthälfte fällt zeitweise etwas Regen oder Nieselregen, von Westen her trocknet es aber allgemein ab. Vorübergehend können die Wolken stärker auflockern, doch ziehen zum Morgen vom Niederrhein bis zur Nordsee erneut dichte Wolken auf. Im Süden bilden sich stellenweise Nebelfelder. Die Temperatur geht im Norden bei kräftigem Südwest- bis Westwind auf vier bis ein Grad zurück, in der Südhälfte bei schwachem Südwestwind auf null bis minus vier Grad.

Am Sonntag ist es im Westen und Nordwesten wolkenreich, dabei kann es ab und zu etwas regnen oder nieseln. Sonst bleibt es bei einem Mix aus Sonnenschein und Wolken meist trocken. Es wird leicht kühler mit fünf bis acht Grad, im Süden und Südosten zwei bis vier Grad.

Am Montag halten sich im Süden teilweise Nebelfelder. Im Westen und Nordwesten nimmt die Bewölkung zu, und im Verlauf fällt stellenweise etwas Regen. Ansonsten scheint verbreitet die Sonne neben einigen Wolkenfeldern. Die Höchstwerte liegen zwischen drei und acht Grad.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×