Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2012

14:07 Uhr

Zoll beschlagnahmt Fälschungen

Parfüm-Schmuggel in Millionenhöhe

Es ist die größte je beschlagnahmte Menge an Parfüm: 150.000 Flakons im Wert von 7,5 Millionen Euro stellten Hamburger Zollbeamte sicher. Die chinesischen Markenfälschungen sollten nach Brandenburg geliefert werden.

Zwei Zollbeamte führen einen Mann ab. Durch die Sicherstellung der Parfüm-Flakons konnte ein Steuerschaden in der Höhe von 1,5 Millionen Euro verhindert werden. dapd

Zwei Zollbeamte führen einen Mann ab. Durch die Sicherstellung der Parfüm-Flakons konnte ein Steuerschaden in der Höhe von 1,5 Millionen Euro verhindert werden.

HamburgMehr als 150 000 Flakons gefälschter Markenparfüms aus China hat der Hamburger Zoll beschlagnahmt. Die in drei Containern verpackte Ware habe einen Originalwert von rund 7,5 Millionen Euro und sei die größte jemals in Deutschland beschlagnahmte Menge an Parfümerieartikeln, teilte das Zollfahndungsamt am Donnerstag in Hamburg mit.

Der erste Container sei Anfang Juni aufgefallen, weil bei einer Röntgenkontrolle neben den angemeldeten Stahltüren andere Produkte festgestellt worden seien, erklärte Zollsprecher Axel Hirth. Aufgrund identischer Frachtpapiere seien zwei weitere Container beschlagnahmt worden.

Die Stahltüren waren an eine Briefkastenfirma in Brandenburg adressiert. Die Fahnder glauben, dass das Parfüm auf dem Schwarzmarkt in Osteuropa und über das Internet verkauft werden sollte. Der verhinderte Steuerschaden belaufe sich auf knapp 1,5 Millionen Euro.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×