Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2007

08:49 Uhr

Zollfahndung

Broccoli mit Kokain

Ein Drogensuchhund ließ sich nicht von der vegetarischen Ladung eines Lastwagens in Texas täuschen und entdeckte bei einer Zollkontrolle zwischen einer Ladung Broccoli mehr als eine halbe Tonne Kokain.

HB PHARR/USA. US-Zollfahnder haben in einem Lastzug unter einer Ladung Broccoli 540 Kilogramm Kokain im Wert von rund 40 Mill. Dollar entdeckt. Wie die Behörden am Montag in Texas mitteilten, waren den Polizisten bei einer Röntgenkontrolle des Fahrzeugs, das aus Mexiko kam, merkwürdige Strukturen im Boden aufgefallen. Ein Drogensuchhund schlug dann bei einer Kontrolle an. In einem Versteck fanden sich schließlich 500 Pakete Kokain. Anklage gegen den Fahrer des Lastzugs wurde nicht erhoben, das Fahrzeug wurde aber beschlagnahmt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×