Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.11.2016

07:21 Uhr

Zugunglück in Indien

Über 130 Tote – Suche nach Überlebenden geht weiter

Nach einem schweren Zugunglück im Norden Indiens gehen die Rettungsmaßnahmen weiter. Über 130 Toten und 200 Verletzte wurden bisher geborgen. In den Trümmern hoffen die Helfer noch immer, weitere Überlebende zu finden.

Zugunglück in Indien

Zahl der Toten steigt – Mehr als 130 Menschen gestorben

Zugunglück in Indien: Zahl der Toten steigt – Mehr als 130 Menschen gestorben

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Neu DehliNach dem schweren Zugunglück in Indien ist die Zahl der Toten nach indischen Medienberichten auf mehr als 130 gestiegen. Wie die Zeitung „The Hindu“ am Montag schrieb, starben 133 Menschen, über 200 wurden verletzt. Die Rettungsarbeiten wurden in der Nacht fortgesetzt. Die Retter hofften noch immer, Überlebende zu finden, berichtete der Sender NDTV.

Am frühen Sonntagmorgen war ein Fernzug, der Patna-Indore-Express, im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh entgleist. Mindestens 14 der 23 Waggons sprangen von den Schienen, einige wurden vollständig zerstört. Nach Angaben eines Sprechers der indischen Bahngesellschaft waren etwa 2500 Menschen an Bord.

Die meisten von ihnen wurden im Schlaf überrascht. Die Ursache des Unglücks ist weiterhin unklar. Aus dem Bahnministerium hieß es jedoch, dass baufällige Schienen den Zug zum Entgleisen gebracht haben könnten.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

21.11.2016, 15:25 Uhr

"Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

@ Herr Hoffmann

ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

@Porters

VIELEN DANK Herr Porters,
es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
Schön das Sie das zu schätzen wissen.

Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
Paff, von Horn, Trautmann, Vinci Queri, Delli, Bollmohr......

ohne sie wäre ich hier sehr einsam !
Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×