Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2006

15:29 Uhr

Begehrter Preis

„Schönstes Buch aus aller Welt“ kommt aus den Niederlanden

Die Stiftung Buchkunst vergibt auf der Leipziger Buchmesse die "Goldene Letter", den wichtigsten Preis für Buchgestaltung und zeichnet damit sie schönsten Bücher der Welt aus. In diesem Jahr gewinnt eine Niederländerin.

HB FRANKFURT. Das Komplettverzeichnis der Grafiken des Künstlers Jakob Demus aus den Niederlanden ist das "Schönste Buch aus aller Welt" 2006. Das von Marie-Cécile Noordzij gestaltete und von Ed de Heer herausgegebene Werk erhält auf der Leipziger Buchmesse den begehrten Preis. Das teilte die Stiftung Buchkunst in Frankfurt mit. Die Jury lobte die "sehr gut lesbare, detailreiche Typografie" des "hervorragend gedruckten" und "perfekt gebundenen" Buches. Eine Gold-, zwei Silber-, fünf Bronzemedaillen wurden für weitere sechs Bücher aus den Niederlanden sowie Werke aus Finnland, Österreich und der Schweiz vergeben. Zudem gehen fünf Ehrendiplome nach China, Deutschland, Russland, Tschechien und wiederum in die Niederlande. Darunter sind Kunst- und wissenschaftliche Ausgaben wie ein Weltatlas, ein Comic- und ein Bilderbuch. Für den Wettbewerb hatten Verlage aus 34 Ländern 636 Bücher eingereicht. Beurteilt wurden Buchgestaltung und Typografie, Ästhetik, Lesbarkeit, Ausstattung und Herstellung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×