Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2014

14:20 Uhr

Bilanz 2013

Christie's auf Rekordkurs

VonMatthias Thibaut

Auf 7,1 Milliarden Dollar summiert sich der Umsatz von Christie’s im letzten Jahr. Das ist deutlich mehr als im Rekordjahr 2007 in den Büchern des Auktionshauses stand. Rivale Sotheby’s reklamiert dafür das schnellere Wachstum.

Eine Bietschlag in London im Hause Christies, hier um Eduardo Chillidas Skulptur "Buscando La Luz IV". © Christie’s Images Limited 2013

Eine Bietschlag in London im Hause Christies, hier um Eduardo Chillidas Skulptur "Buscando La Luz IV".

LondonChristie’s legte seine Jahresbilanz 2013 in harten Zahlen vor – und Sotheby’s von unzufriedenen Aktionären belagerter Vorstandschef Bill Ruprecht wird sie aufmerksam studiert haben. Auch wenn Sotheby’s Jahresabschluss noch nicht vorliegt, ist klar: Christie’s hat den Rivalen wieder deutlich abgehängt.

Mit einem Kunstumsatz von 4,54 Milliarden Pfund (7,13 Milliarden Dollar) hat Christie’s eine neue Höchstmarke für den Kunstmarkt gesetzt. Mit einem Wachstumssprung von 16 Prozent (14 Prozent in Dollar gerechnet) wurde das bisherige Rekordjahr 2007 deutlich übertroffen. Damals, kurz vor der Bankenkrise, betrug Christie’s Dollarumsatz 6,3 Milliarden. „Alle Sparten und Kanäle“ expandieren nun, wie sich Christie’s CEO Steve Murphy ausdrückt, vor allem aber werden dem Kunstmarkt und der Kunstbegeisterung überall in der Welt neue Käufer zugeführt. 30 Prozent von Christie’s Käufern im letzten Jahr waren „Neuzugänge“, die zusammen beachtliche 22 Prozent der Kunstverkäufe übernahmen.

Erbitterter Konkurrenzkampf

Sotheby’s wird seine ausführlichere Jahresbilanz in Kürze vorlegen. Doch die Konkurrenz der beiden „Duopolisten“ ist so heftig, dass Sotheby’s Chef Bill Ruprecht mit einer schnellen Erklärung reagierte und durchsickern ließ, dass Sotheby’s in 2013 schneller wuchs als Christie’s – um 19 Prozent und nun das „am schnellsten wachsende Auktionshaus ist“. Nimmt man allein die traditionellen Auktionen, nach wie vor die zentrale Geschäftssparte der Auktionshäuser, spielte Sotheby’s hier in 2013 nach den im Internet zugänglichen Zahlen 5,2 Milliarden Dollar ein – Christie’s Vergleichszahl liegt bei 5,9 Milliarden Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×