Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2013

11:57 Uhr

Cory Monteith

„Glee“-Star starb an Überdosis aus Heroin und Alkohol

Die Ursache für den Tod von Cory Monteith ist gefunden. Der 31-jährige Schauspieler aus der US-Serie „Glee“ starb an einer Überdosis aus Heroin und Alkohol. Die Gerichtsmedizin sprach von einem „tragischen Unfall“.

Der kanadische Schauspieler Cory Monteith ist laut Gerichtsmedizin an einer Überdosis Drogen gestorben. AFP

Der kanadische Schauspieler Cory Monteith ist laut Gerichtsmedizin an einer Überdosis Drogen gestorben.

Vancouver/New YorkEin tödlicher Mix aus Drogen und Alkohol ist dem Fernsehstar Cory Monteith zum Verhängnis geworden. Das habe die Obduktion des 31-Jährigen ergeben, teilte die gerichtsmedizinische Abteilung des kanadischen Justizministeriums am Dienstag mit. Unter anderem sei Heroin gefunden worden.

Polizeisprecher Brian Montague zufolge war der Schauspieler und Star der Serie „Glee“ bei seinem Tod am Samstag in einem Hotelzimmer im kanadischen Vancouver allein. Fremdverschulden sei ausgeschlossen.

„Es gibt derzeit keinerlei Anzeichen, dass der Tod von Cory Monteith etwas anderes war als ein höchst tragischer Unfall“, hieß es in der Mitteilung der Gerichtsmediziner. Weitere Details, etwa über die Menge der Drogen im Körper des 31-Jährigen, sollen erst nach Abschluss der Untersuchungen bekanntgegeben werden.

Der Kanadier Monteith war vor allem mit seiner Rolle als High-School- Herzensbrecher in der Musical-Comedy- Fernsehserie „Glee“ bekannt geworden. Privat kämpfte er seit vielen Jahren mit seiner Drogensucht.

Der Schauspieler war auch privat mit seiner „Glee“-Kollegin Lea Michele zusammen, die beiden galten als TV-Traumpaar. Über ihren Sprecher teilte Michele am Dienstag laut „People.com“ mit, dass sie zusammen mit Monteiths Familie um den Schauspieler trauere. „Sie unterstützen sich gegenseitig, während sie diesen schweren Verlust zusammen durchmachen“, zitierte das Promi-Portal aus der Mitteilung.

Mehrfach hatte Monteith in Interviews offen über seinen Kampf gegen die Drogensucht gesprochen und erst im April einen mehrwöchigen Aufenthalt in einer Entzugsklinik hinter sich gebracht. Schon als 19-Jähriger habe er „alles“ an Drogen genommen, sagte Monteith einmal in einem Interview. „Ich habe Glück, dass ich noch am Leben bin.“

„Glee“ ist eine mehrfach ausgezeichnete Musical-TV-Serie, die in den USA beim Sender Fox läuft. Die Sendung des Erfolgsproduzenten Ryan Murphy hat seit Jahren auch zahlreiche Fans im Ausland - in Deutschland zum Beispiel wurde sie zunächst bei SuperRTL gezeigt und ist derzeit beim Pay-TV-Sender Passion zu sehen. Die Darsteller, die in der Serie selbst singen und tanzen, wurden auch bei einer Konzerttour durch mehrere Länder sehr von ihren Anhängern gefeiert.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×