Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.09.2016

14:24 Uhr

Donald Trump

Perücke oder Echthaar?

In seiner US-Late-Night-Show packte Moderator Jimmy Fallon die Gelegenheit am Schopf: Er unterzog die seltsame Frisur von Donald Trump einer Zerreißprobe. Der gelbe Haarschopf bestand – ohne dass etwas herunterfiel.

Der Moderator griff in seiner Late-Night-Show beherzt in den Haarschopf des 70-Jährigen und rüttelte kräftig daran – ohne dass etwas herunterfiel. AP

Donald Trump bei Jimmy Fallon

Der Moderator griff in seiner Late-Night-Show beherzt in den Haarschopf des 70-Jährigen und rüttelte kräftig daran – ohne dass etwas herunterfiel.

WashingtonPerücke oder echt? Die eigenartige Gelbstich-Frisur des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump stand am Donnerstag im Mittelpunkt der populären Late-Night-Show des Starmoderators Jimmy Fallon.

„Darf ich einmal durch Ihr Haar wuscheln?“ fragte Fallon plötzlich, nachdem er Trump als Gast in seiner Sendung begrüßt hatte. Schließlich sei dies die letzte Gelegenheit für ihn, sich ihm auf diese Weise zu nähern, sollte der Immobilienmilliardär die Präsidentenwahl am 8. November gewinnen.

Der Kandidat grinste und ließ Fallon gewähren. Dieser griff daraufhin beherzt in den Haarschopf des 70-Jährigen und rüttelte kräftig daran – ohne dass etwas herunterfiel. Trumps stets sorgsam gekämmte Frisur war danach zerzaust, und lange Strähnen zeigten in verschiedene Richtungen. Der Kandidat behielt aber die Fassung und richtete die Frisur anschließend wieder. Spekulationen um die Echtheit seines Haares dürften nun verstummen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×