Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2010

07:11 Uhr

Erfolgreichster Film

„Avatar“ entthront „Titanic“

Es ist offiziell: Dreizehn Jahre lange konnte James Camerons „Titanic“ mit einem weltweiten Einspiel von 1,843 Mrd. Dollar den Spitzenplatz verteidigen. Mit seinem Mega-Hit „Avatar“ übertrumpfte sich der Regisseur nun selbst. Das 3D-Spektakel ist nun erfolgreichster Film der Welt.

"Avatar“ hat weltweit nun schon 1,859 Mrd. Dollar (rund 1,32 Mrd. Euro) eingespielt. ap

"Avatar“ hat weltweit nun schon 1,859 Mrd. Dollar (rund 1,32 Mrd. Euro) eingespielt.

HB LOS ANGELES. Nach Angaben des Studios 20th Century Fox am Dienstag, hat „Avatar“ weltweit nun schon 1,859 Mrd. Dollar (rund 1,32 Mrd. Euro) eingespielt. Dreizehn Jahre lange konnte Camerons „Titanic“ mit einem globalen Verdienst von 1,843 Mrd. Dollar den Spitzenplatz verteidigen. Das Schiffsuntergangsepos brauchte immerhin 41 Wochen in den Kinocharts, um den alten Rekord aufzustellen, während „Avatar“ in nur 39 Tagen die Spitze erreichte, berichtete der Internetdienst „MTV.com“.

Nach weiteren Rekordeinnahmen am Wochenende stand es bereits am Montag fest, dass Cameron seinen eigenen „Titanic“-Rekord knacken würde. Damit ist nun sein 3D-Spektakel „Avatar“ über die blauen Außerirdischen der größte Box-Office-Hit in der Geschichte des Films, seine „Titanic“ die Nummer zwei auf der Weltrangliste, gefolgt von „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“ (2003). In Deutschland beherrscht „Avatar“ seit Wochen die Kinocharts.

Auf Platz zwei der US-Kinocharts landete am vergangenen Wochenende der Actionthriller „Legion“ - in der Hauptrolle Paul Bettany als gefallener Engel - mit 18,2 Mio. Dollar. „The Book of Eli“ mit Denzel Washington als postapokalyptischer Held rutschte mit 17 Mio. Dollar auf den dritten Platz, gefolgt von der Komödie „Tooth Fairy“ (14,5 Mio. Dollar) mit Dwayne Johnson als legendäres Fabelwesen Zahnfee.

Harrison Fords neuer Streifen schaffte es am Premierenwochenende nur auf den siebten Platz. „Extraordinary Measures“ über einen Wissenschaftler, der unheilbar erkrankten Kindern hilft, spielte lediglich sieben Mio. Dollar in die Kinokassen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×