Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2006

10:00 Uhr

Europaweit Veranstaltungen

Mozart-Marathon zum 250. Geburtstag

Im Jahr 2006 gibt es Mozart fast rund um die Uhr. Zahlreiche Veranstaltungen stehen europaweit im Zeichen des 250. Geburtstags des Musik-Genies.

HB FRANKFURT. Mit Opernaufführungen, Konzerten oder Ausstellungen wird der Geburtstag gefeiert. Der Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt natürlich in Österreich - in Salzburg kam Wolfgang Amadeus Mozart am 27. Januar 1756 zur Welt. Aber auch in Deutschland wird der Komponist ausführlich gewürdigt. Hier eine Übersicht über wichtige geplante Veranstaltungen in Deutschland und Europa:

Salzburg

Mozarts Geburtsstadt feiert das ganze Jahr lang. Los geht es am 27. Januar mit einem großen Geburtstags Open Air auf dem Kapitelplatz. Ebenfalls vom 27. Januar an ist im Salzburg Museum in der Neuen Residenz die Ausstellung „Viva! Mozart 2006“ mit Leihgaben aus vielen europäischen Ländern zu sehen. Unter anderem werden zahlreiche Mozart-Autographe gezeigt (bis 7.1 2007). Die Salzburger Festspiele wollen innerhalb von sechs Wochen sämtliche 22 Opern, Singspiele und szenischen Fragmente des Komponisten aufführen. Einer der Höhepunkte ist die Neuinszenierung von „Die Zauberflöte“ in der Regie von Pierre Audi. Riccardo Muti dirigiert die Wiener Philharmoniker, Premiere ist am 29. Juli im Großen Festspielhaus. Insgesamt listen die Veranstalter in Salzburg zum Mozartjahr mehr als 50 Uraufführungen, 36 Opernproduktionen, 260 Konzerte, 55 Messen, 99 Projekte der Darstellenden/Bildenden Kunst, zehn Kongresse und Tagungen sowie 120 Kinder- und Jugendprojekte auf.

Wien

Die neben Salzburg wichtigste Lebensstation Mozarts steht ebenfalls ganz im Zeichen des Jubiläums. Zum Auftakt gibt es vom 27. bis 29. Januar über die ganze Stadt verteilt „Ein Fest für Mozart“ mit Musik, Filmen und Lesungen. Die Wiener Sängerknaben feiern Mozart am 27. Januar mit einem Konzert im Stephansdom. Einen starken Akzent auf Mozart legen auch die Wiener Festwochen im Mai und Juni. Eine Uraufführung etwas anderer Art gibt es am 6. Juni im StadtTheater Walfischgasse: Im Auftragswerk „Der Don Giovanni-Komplex“ mit Musik von Olga Neuwirth geht es um „Das lange und freudlose Leben des Giacomo C.“. Die Wiener Staatsoper begeht Mozarts 250. Geburtstag mit den Koproduktionen „Idomeneo“ und „Die Entführung aus dem Serail“. Die Albertina zeigt vom 17. März bis zum 20. September die Ausstellung „Mozart - Experiment Aufklärung“.

Augsburg

Die „deutsche Mozartstadt“ und Heimatstadt von Mozarts Vater Leopold feiert den Komponisten mit dem „Deutschen Mozartfest“ vom 27. bis 29. Januar sowie vom 12. bis 28. Mai. In Leopolds Geburtshaus ist heute eine umfangreiche Mozartsammlung untergebracht. Am 17. Mai eröffnet der Pianist Alfred Brendel mit einer Festrede den Internationalen Violinwettbewerb. Am 20. Mai gibt es „Die lange Mozart-Nacht“. Das renovierte Geburtshaus von Vater Leopold präsentiert vom 16. Mai bis 30. Oktober die Sonderausstellung „Mozarts Welt“.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×