Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.09.2011

09:10 Uhr

„Familien-Airline“

Stewardess wirft küssende Frauen aus Flugzeug

Eine „Familien-Fluggesellschaft“ in den USA richtet über Küsse und zu lange Hosen. Weil sie sich im Flugzeug zu nah kamen, hat sie nun zwei Frauen rausgeworfen.

Wer sich nicht benimmt, der fliegt: nicht. Mitarbeiter von Southwest Airlines kennen bei der Kabinenmoral kein Pardon. Reuters

Wer sich nicht benimmt, der fliegt: nicht. Mitarbeiter von Southwest Airlines kennen bei der Kabinenmoral kein Pardon.

WashingtonÜber den Wolken ist nichts mit Freiheit, zumindest nicht bei der Airline Southwest: Nach einem öffentlichen Kuss hat die US-Fluggesellschaft ein lesbisches Paar von Bord eines Flugzeugs gewiesen. TV-Schauspielerin Leisha Hailey und ihre Lebensgefährtin Camila Grey wurden nach eigenen Angaben angewiesen, eine Maschine der Southwest Airlines zu verlassen, nachdem eine Flugbegleiterin ihnen befohlen hatte, nicht an Bord einer „Familien-Fluggesellschaft“ zu knutschen.

Southwest bestätigte am Dienstag, dass ihr Flugpersonal das Paar angesprochen habe, nachdem sich andere Passagiere beschwert hätten. Dabei sei es aber „ausschließlich um das Verhalten und nicht das Geschlecht“ der beiden Frauen gegangen. Das lesbische Paar kündigte Strafanzeige gegen die Airline an.

Erst vor kurzem hatte Southwest sich bei Rocksänger Billie Joe Armstrong von der Band Green Day entschuldigt, nachdem er wegen einer „zu tief hängenden Hose“ von Bord eines Flugzeugs gewiesen worden war.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×