Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.05.2011

12:23 Uhr

Herrenhausen

Flaniermeile für Kunstfreunde

VonSusanne Schreiber

Die Galerie in Hannover-Herrenhausen lockt mit Kunst: zum Anschauen, Aussuchen und Kaufen. Die 'antique und Kunstsalon herrenhausen' läuft bis 8.Mai.

Ausschnitt aus einem aufwendigen Schreibschrank, um 1810. Quelle: Axel Schlapka

Ausschnitt aus einem aufwendigen Schreibschrank, um 1810.

DüsseldorfBis Sonntag den 8. Mai  bereichern 25 Kunst- und Antiquitätenhändler aus ganz Deutschland die Galerie in Hannover-Herrenhausen. Das Spektrum der Messe 'antique und kunstsalon herrenhausen' reicht von der Antike bis zur Gegenwart. Viele Sammelgebiete sind vertreten: Möbel, Ikonen, Asiatika und afrikanische Masken, altes Silber, Porzellan und Glas, daneben feines Kunsthandwerk und Skulpturen, wertvolle Gemälde von Alten Meistern, Klassikern und zeitgenössischen Künstlern. Axel Schlapka aus München, das Kunsthaus Nüdling aus Fulda und der Kunsthandel Dr. Thomas Schmitz-Avila zeigen, dass historische Möbel einem Raum im Handumdrehen Originalität und Individualität verleihen. Wer zeitgenössische Malerei sucht wird bei der Langenhagener Galerie Depelmann fündig, sei es im quadratischen, sei es im Wand füllenden Format. Galerie Vera Lindbeck aus Isernhagen präsentiert Künstler des phantastischen Realismus. Wer es stimmungsvoll mag, sollte hinflanieren zum Stand des Kunsthauses Bühler aus Stuttgart und zur Galerie am Elisengarten aus Aachen: Hier werden Impressionisten geboten.

Hannover-Herrenhausen: Galerie – Eingang Glasfoyer
Bis 8. Mai 2011, Donnerstag – Samstag 11.00-19.00 Uhr, Sonntag 11.00-18.00 Uhr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×