Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.04.2012

08:03 Uhr

Kinoeinnahmen

„Titanic“ knackt Zwei-Milliarden-Marke

Vor 100 Jahren sank die Titanic im Nordatlantik. Nun erreichte der passende Film von James Cameron die Einspielsumme von zwei Milliarden Dollar. Dabei half die neue 3-D-Version dabei, die Kinosäle erneut zu füllen.

Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in einer Filmszene aus „Titanic“. dapd

Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in einer Filmszene aus „Titanic“.

Los AngelesPünktlich zum 100. Jahrestag des Untergangs der „Titanic“ hat die Verfilmung der Schicksalsfahrt das Einnahmehoch von zwei Milliarden Dollar (1,5 Milliarden Euro) geknackt. James Camerons „Titanic“ aus dem Jahr 1997 inklusive der jetzt in die Kinos gebrachten 3-D-Version spülte bis zum Wochenende diese Rekordsumme in die Kassen. Zu den 1,84 Milliarden Dollar der Originalversion kamen dabei rund 190 Millionen Dollar der Neuauflage.

Der einzige Film, der es bislang ebenfalls über die Zwei-Milliarden-Marke schaffte, stammt auch von Cameron. Der Science-Fiction-Streifen „Avatar“ von 2009 kann 2,8 Milliarden Dollar in den Kinokassen vorweisen.

Von

dapd

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

16.04.2012, 08:30 Uhr

Wie viel Geld darf man mit dem Leid anderer Menschen machen? Ich empfinde die Zwei-Milliarden-Marke nicht als Erfolg, sondern als Schande - fuer die Menschen, die dieses Leid verkaufen und fuer die Menschen, welche sich dieses ohnehin meist gedichtete Drama mit Genuss ansehen. Perversion im Doppelpack - mehr auch nicht.

Locki

16.04.2012, 12:41 Uhr

Wie viele Filme werden auf kosten des leid's der Menschen gemacht? Sehr viele. Aber dürfen deswegen jetzt auch keine zweite Weltkriegs Dokumentationen oder Filme mehr gedreht werden ? Ausserdem handelt der Film eher um eine Liebesgeschichte als Hauptsächlich die des Schiffes und der Opfer

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×