Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.08.2011

22:59 Uhr

Kunstraub

Rembrandt-Zeichnung verschwindet in Kalifornien

Im vornehmen Ritz-Carlton-Hotel im kalifornischen Marina del Rey gastierte eine Ausstellung des Linearis Institutes in San Francisco. Das Hotel verfügt über gute Sicherheitsvorkehrungen. Doch die Diebe kannten sich aus.

Das Selbstporträt des holländischen Künstlers Rembrandt van Rijn. Quelle: ap

Das Selbstporträt des holländischen Künstlers Rembrandt van Rijn.

Marina del ReyIn den USA ist eine wertvolle Zeichnung des niederländischen Barockkünstlers Rembrandt aus einem Hotel gestohlen worden. Das Bild mit dem Titel „Das Urteil“ im Wert von 250.000 Dollar (177.000 Euro) sei am Samstag aus dem Ritz-Carlton Hotel in Marina del Rey im Süden des US-Staats Kalifornien entwendet worden, sagte der Sprecher des Bezirkssheriffs von Los Angeles, Steve Whitmore.

Offenbar sei der Kurator kurzfristig von einem Gast abgelenkt worden. Als er sich wieder seiner Arbeit zuwenden wollte, sei das Bild verschwunden gewesen. „Es war ein gut durchdachter und gut durchgeführter Diebstahl“, sagte Whitmore. Ermittler würden nun die Aufnahmen der Überwachungskameras auswerten sowie Angestellte und Gäste des Hotels befragen.

„Das Ritz-Carlton hat einen der besten Sicherheitsdienste im ganzen Land“, sagte Whitmore. „Wir sind zuversichtlich, dass unsere Hinweise und die Überwachungsvideos uns helfen werden, den Fall zu lösen.“ Die Rembrandt-Zeichnung gehörte zu einer Ausstellung, die das Linearis Institute aus San Francisco in dem Hotel zeigt.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×