Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2006

13:40 Uhr

Lifestyle

Aufregende Dinge helfen beim täglichen „Neuverlieben“

Nach aufregenden Unternehmungen können sich langjährige Partner wieder wie frisch Verliebte fühlen. Darauf weist die Zeitschrift „National Geographic Deutschland“ hin. Verantwortlich für dieses Phänomen ist der Stoff Dopamin.

Liebespaar dpa

Das Hormon Oxytocin wird freigesetzt, wenn der Partner umarmt wird.

dpa/gms HAMBURG. Nach aufregenden Unternehmungen können sich langjährige Partner wieder wie frisch Verliebte fühlen. Darauf weist die Zeitschrift „National Geographic Deutschland“ hin. Verantwortlich für dieses Phänomen ist der Stoff Dopamin.

Er sorgt bei Verliebten für das Bedürfnis nach Nähe und wird auch bei der Entdeckung von Neuartigem und Aufregendem ausgeschüttet. Den Erfolg langjähriger Partnerschaften garantiert in punkto Körperchemie der Stoff Oxytocin. Das Hormon fördert den Angaben zufolge ein Gefühl der Zuneigung und Zusammengehörigkeit. Freigesetzt wird es beispielsweise, wenn Partner oder Kinder umarmt werden. Angeregt wird die Produktion dieses Hormons auch durch Massagen oder Sex.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×