Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2008

16:29 Uhr

Aufklärung für Geschäftsreisende

Lufthansa warnt Passagiere vor Karneval

Die Lufthansa warnt ihre internationalen Fluggäste vor den Gefahren der Weiberfastnacht. Bei Landung auf den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn werden die Passagiere am Donnerstag per Lautsprecher über närrische Bräuche aufgeklärt - etwa das Abschneiden der Krawatte.

HB KÖLN. Bei der Landung auf den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn werden Passagiere an Weiberfastnacht vor dem närrischen Treiben am Rhein gewarnt. In den etwa 200 Lufthansa-Maschinen, die an diesem Tag auf den beiden Flughäfen landen, wird den Fluggästen mitgeteilt, dass sie damit rechnen müssen, geküsst zu werden, oder dass ihnen sogar die Krawatte abgeschnitten werden kann.

„Hintergrund dieser Durchsagen ist, dass wir natürlich einen großen Anteil an internationalen Gästen haben, die mit dem Karneval möglicherweise gar nichts anfangen können“, sagte Lufthansa-Sprecher Frank Püttmann am Mittwoch in Köln. Bekannt sei der Fall eines japanischen Fluggastes, dem schon kurz nach der Ankunft von einer karnevalistischen Reisegruppe die Krawatte abgeschnitten worden sei. „Dieser Fluggast hat sich sofort wieder für den Rückflug nach Japan eingecheckt“, sagte Püttmann.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×