Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2013

09:50 Uhr

Businessschuhe

Es kommt auf die Qualität an

VonMarie Mertens

Gepflegtes Schuhwerk ist Grundvoraussetzung für ein souveränes Auftreten im Beruf. Trends spielen bei Businessschuhen kaum eine Rolle. Die Qualität steht im Fokus.

Für den wirklich überzeugenden Auftritt braucht es auch die richtigen Treter. Foto: Stones

Für den wirklich überzeugenden Auftritt braucht es auch die richtigen Treter.

Foto: Stones

Düsseldorf„Businessschuhe sind definitiv trendstabiler als Freizeitmodelle”, weiß Monika Schwiertz, Herreneinkäuferin beim Schuhonlineshop Mirapodo.de. „Die klassischen Schnitte werden von den Herstellern häufig neu interpretiert und mit einer neuartigen Oberflächenbehandlung modernisiert.” Dies können beispielsweise verschiedene Brushings oder leichte Abwandlungen wie Lyra-Lochungen sein.

In dieser Saison feiern Schnallenschuhe, auch Monks genannt, ein Comeback. Sie wurden von Mönchsschuhen inspiriert und verfügen meist über eine oder zwei quer verlaufende Schnallen. Außerdem ist eine Tendenz zu schmalen, eleganten Leisten erkennbar.

In der Banken-, Versicherungs- und Immobilienbranche dominieren weiterhin klassische Farben wie Schwarz oder verschiedene Brauntöne. Auch wenn Farbtrends im Businessbereich eine untergeordnete Rolle spielen, haben sie in den letzten Jahren im klassischen Herrenschuhsegment an Bedeutung gewonnen. „Farbe ist in diesem Frühjahr ein großes Thema. Businessschuhe in Rot und Blau oder Modelle mit farbigen Sohlen sieht man häufig”, so Schwiertz.

 Beim Kauf von Businessschuhen sind mehrere Aspekte zu beachten. „Der Schuh sollte eine perfekte Passform haben, damit er bequem ist und der Träger sich wohlfühlt”, sagt Heiko Grünler, Category Manager Herren beim Schuhhändler Görtz. Natürlich sollte einem der Schuh auch gefallen. “Ein wenig Stolz in Bezug auf einen gepflegten und modischen Schuh tut dem Träger gut und gibt ihm die Sicherheit, im Büro perfekt gekleidet zu sein.”

 Neben der perfekten Passform und Verarbeitung ist das Material ebenfalls ein wichtiges Qualitätskriterium. „Bei hochwertigen Businessschuhen kommt für das Obermaterial und den Innenfutterbereich feines Kalbsleder zum Einsatz“, weiß Andreas Schaller, Geschäftsführer der Schuhmarke Lloyd. Businessschuhe sollten mit einer Ledersohle oder einer hochwertigen Gummisohle sowie einem schockabsorbierenden Gummiabsatzfleck ausgestattet sein.

Kommentare (11)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Ironimus_Bosch

07.03.2013, 10:24 Uhr

Ich liebe sogenannte "Manager", die zum dunklen Anzug braune Schuhe tragen. Je heller das Braun, umso besser. Die Ähnlichkeit mit einer Ente ist jedenfalls unübersehbar. Wenn dann noch der richtige Entengang hinzukommt, wird man das Quaken dieser Manager besser ertragen können.

RM.

07.03.2013, 11:38 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

RM.

07.03.2013, 11:44 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sind keine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×