Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.06.2011

13:40 Uhr

Computerabsturz

Tausende United-Airlines-Passagiere müssen warten

Fünf Stunden waren die Computersysteme von United Airlines außer Gefecht gesetzt. Passagieren mussten lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Am Wochenende könnte es zu weiteren Verzögerungen kommen.

Tausende Passagiere mussten nach einem Computerausfall bei United Airlines am Flughafen übernachten. Quelle: dapd

Tausende Passagiere mussten nach einem Computerausfall bei United Airlines am Flughafen übernachten.

ChicagoWegen eines Computerabsturzes bei der US-Fluggesellschaft United Airlines haben tausende Passagiere auf amerikanischen Flughäfen lange Wartezeiten hinnehmen müssen. Das Unternehmen erklärte, ein Netzwerkproblem habe zu dem fünfstündigen Ausfall der Systeme geführt. Am Samstagmorgen (Ortszeit) waren die Probleme behoben, allerdings könnte es bei der Abfertigung noch den Rest des Wochenendes zu Verzögerungen kommen.

Betroffen waren nach Angaben der Fluggesellschaft die Abflüge, die Abfertigung and das Reservierungssystem, darunter auch die Website von United Airlines. Der Ausfall führte unter anderem an den Flughäfen in San Francisco, Los Angeles, Denver und Chicago zu langen Schlangen an den Abfertigungsschaltern. Einige Passagiere verbrachten die Nacht auf den Flughäfen, andere suchten sich Hotelzimmer in der Nähe. United Airlines entschuldigte sich bei seinen Kunden und erklärte, man werde so schnell wie möglich zum normalen Betrieb zurückkehren.

Zur Zahl der betroffenen Passagiere äußerte sich das Unternehmen nicht. Eine Sprecherin des Internationalen Flughafen von Los Angeles, Nancy Castles, erklärte jedoch, allein dort hätten 2.500 Passagiere gewartet. An einem United-Terminal am Flughafen von San Francisco standen mehr als 1.000 Menschen an, als sich die Schlange schließlich langsam in Bewegung setzte.

 

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×