Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2013

14:12 Uhr

Dress for Success

Gib Gummi!

Im Wahlkampf – und dazu noch während eines Hochwassers – können Gummistiefel schon mal zur Modeerscheinung werden. Vielleicht zog Angela Merkel deshalb lieber ihre Unterwanderstiefel an.

Gummistiefel: Bei Politikern in Hochwassergebieten äußerst beliebt. dpa

Gummistiefel: Bei Politikern in Hochwassergebieten äußerst beliebt.

Vielen Bundesbürgern steht in diesen Tagen das Hochwasser bis zum Hals. Im Süden ziehen sich die Fluten zwar schon wieder zurück, für den Osten und Norden gibt’s noch keine Entwarnung. Da kam es gut, dass Kanzlerin Angela Merkel bei den Betroffenen die Bundes-Mutti machte. Das kann sie gut. Und das kommt gut an. Vor allem im Wahlkampf. Womit der Kanzlerin hier beileibe nicht unterstellt werden soll, dass sie es nicht ernst meint.

So wie Gerhard Schröder bei Jahrhundertflut 2002 flugs in die Gummistiefel stieg und den überfluteten Osten durchwatete. Oder US-Präsident Barack Obama, als er im vergangenen Jahr beherzt die Hurrikan-Opfer von Oklahoma umarmte. Endlich mal edle Motive!

Politiker sollen und müssen sich „ein Bild von der Lage“ in ihrem Land machen. Eigentlich immer. Aber besonders, wenn es gerade von einer Katastrophe heimgesucht wird. Da muss man rasch reagieren, sonst sitzt man wie Peer Steinbrück in der aktuellen Bilderflut auf dem Trockenen.

Das sind andere Bilder als sonst. Volksvertreter mal nicht im Business-Look mit der Laptoptasche im Stechschritt durch die Drehtür. Auch Gruppenfotos vor und nach Gipfeltreffen haben ja kaum mehr als Dokumentationscharakter.

Anders die Schnappschüsse auf freier Wildbahn, in Krisengebieten, gar Kriegsschauplätzen oder wie jetzt als Überflieger überfluteter Heimat! Angela Merkel schwebte über den Wassern wie einst Bush übers verwüstete New Orleans nach Hurrikan Katrina.

Handelsblatt-Autorin Inge Hufschlag schreibt über Mode und Lifestyle. Quelle: Alexander Basta

Handelsblatt-Autorin Inge Hufschlag schreibt über Mode und Lifestyle.

Da werden Politiker zu Helfern, Helden, Rettern in der Not. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer schlüpfte gleich in eine signalfarbene Rettungsjacke. Gib Gummi, hieß die Marschrichtung. Nicht so Angela Merkel, die rückte in ihren robusten Unterwanderstiefeln an. Die Frau hat scheinbar keine Angst, nasse Füße zu bekommen.

Dabei würden Gummistiefel gut zu ihr passen. Hat die Spitzenpolitikerin doch so manche Gemeinsamkeit mit den Spitzenmodellen aus Naturkautschuk, nicht nur die Haltbarkeit über gut und gerne mehrere Amtszeiten. Gummistiefel punkten mit Widerstandsfähigkeit, Geschmeidigkeit, Rutschfestigkeit, ja sogar Schockabsorption. Es gibt sogar welche mit Schnittschutz. Und natürlich auch Arbeitsschutzschuhe mit Stahlkappen.

Von

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

RumpelstilzchenA

07.06.2013, 11:10 Uhr

10 Mrd. für Griechenland!
Jetzt schauen wir mal, wie viel die Bundesregierung für ihr eigenes Land übrig hat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×