Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2015

14:37 Uhr

Dress for Success

Mann hat den Hut auf

VonInge Hufschlag

In den Siebzigern in Verruf geraten, kehrt er nun zurück: der Hut. Von zusammenfaltbaren Filzhüten bis zum Panama – auf einer Accessoires-Messe in Düsseldorf sind alle Formen und Farben dabei. Welche Modelle auffallen.

Auch Johnny steht auf Hüte und trägt gerne einen Panama. AFP

US-Schauspieler Johnny Depp

Auch Johnny steht auf Hüte und trägt gerne einen Panama.

Was haben Silvio Berlusconi und Johnny Depp gemeinsam? Ab und zu einen Hut auf dem Kopf – und zwar einen Panama. Bei Berlusconi verdeckt der echte Klassiker gnädig die unechte Haarpracht. Bei Johnny ist’s egal, was er aufhat, der sieht nie wie’n echter Depp aus.

Der Panama gilt heute als Kulturgut. Das kann Mann ab etwa 60 Euro aufhaben, ein superfeines Modell kostet auch schon mal über 1000 Euro. Auch Frauen steht er, das bewiesen schon Monica Belluci oder Lagerfelds Muse Ines de la Fressange.

Panama ist eigentlich eine historische Fehlbenennung für die smarte helle Kopfbedeckung. Hut. Die Originale kommen meist aus Ecuador, wo sie in Handarbeit in Heimarbeit geflochten werden. In Panama war ursprünglich die zentrale Sammel- und Zollstolle für US-Importe. Da bekamen die Strohhüte ihren Stempel und damit auch ihren Namen.

Welcher Hut-Typ sind Sie? (Frauen)

Große Frauen

Große Frauen sollten kleine Hüte wie Pillbox vermeiden. Sie lassen die Proportionen unausgewogen erscheinen.

Quelle: Farb-und-Stil-Coach

Kleine Frauen

Kleine Frauen sollten sich nicht von großen Hüten verführen lassen. Sie lassen sie noch kleiner wirken.

Runde Gesichtsform

Die Hutform soll zur Gesichtsform passen. Runden Gesichtern schmeicheln gerundete Kronen und Krempen in weichen Materialien, ebenso hohe und eng gekniffene Kronen wie Trilby und Fedora.

Eckige Gesichtsform

Eckigen Gesichtern stehen flache Kronen und gerade Krempen. Feines Stroh oder leichter Filz.

Schmale Gesichtsform

Schmalen Gesichtern steht ein Hut mit einer runden Krone, zum Beispiel ein Topfhut.

Hutkrempe

Die Hutkrempe darf nie über die Schulter hinaus gehen. Abwärts fallende Krempen sind nichts für einen kurzen Nacken. Besser aufwärts führende Krempen tragen.

Für mollige Figuren eignen sich breite Krempen, die die Proportionen ausbalancieren.

Hohe oder niedrige Stirn

Beanies eigenen sich bestens bei einer hohen Stirn. Bei niedriger Stirn nur Hüte mit hohen Kronen tragen.

Bei Tränensäcken darauf achten, dass die Augen nicht vom Schatten einer tiefen Krempe noch dunkler und auffälliger erscheinen.

Zum schlichten Kleid...

...passt ein auffallendes Modell. Hüte mit Schleier zu glatten, schlichten Kleidern. Zu wadenlangen Röcken, Kleidern oder Mänteln ist ein Topfhut gut geeignet.

Zu schmalen Hosen...

Beret zu schmalen Hosen oder zum Etuikleid.

Nie im Sommer

Pelzhüte nur im Winter tragen.

Tatort-Kommissar Andreas Hoppe hatte ja erst kürzlich bei seiner Wahl zum Hutträger des Jahres betont: „Hut ist cool“. Selbst junge Männer, auch beeinflusst von der Hip-Hop-Szene, tragen heute Hut. Doch vielmehr Mützen.

Und da bot gerade die Düsseldorfer Fachmesse zur Modewoche, die DATE (Düsseldorf Accessories Total Emotions) eine Menge origineller Neuheiten von der Pudelmütze als Eierwärmer bis zu perückt wirkenden Pelzmützen.

Beinahe filmreif ist die Marke Bailey of Hollywood. Die Firma gibt es schon seit 90 Jahren. Sie behütete schon Stars wie Humphrey Bogart, Cary Grant, Bing Crosby und Gary Cooper. Was die Herren gemeinsam haben: Sie gewannen mit Hut ein paar Zentimeter Größe. Außerdem: eine Hutkrempe wirft so einen geheimnisvollen Schatten aufs Pokerface.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×