Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.07.2011

09:41 Uhr

Dress for Success

Nackt in Nadelstreifen

Wenn Männermode in die Badehose geht. Dafür gibt es wasserrattenscharfe Modelle. Der Hit der Saison: Das Arschgeweih zum Anziehen.

Badehose von Dsquared - merke: Die Marke, das ist Mann selbst! Quelle: dpa/picture alliance

Badehose von Dsquared - merke: Die Marke, das ist Mann selbst!

Endlich Ferien. Zwischen Business und Beach, gestresst und gestrandet liegen heutzutage oft nur wenige Flugstunden. Zum Six Pack-Training und Anbräunen hat die Zeit mal wieder nicht gereicht?

Na, dann tauschen Sie wenigstens die alte, ausgeleierte Badehose aus. In dieser Saison gibt es wirklich trendige Modelle für jeden Typ.

Zugegeben, das Problem angemessener Badebekleidung ist, dass sie es mit ihrer geringen stofflichen Kapazität kaum schafft, Problemzonen zu kaschieren. Im Gegenteil: Sie enthüllt sie. Im schlimmsten Fall betont sie sie sogar. Deshalb: Finger weg von den eintönigen Langweiler-Modellen und Schlabber-Shorts vom Grabbeltisch mit Schleifchen vorm Bauch.

Befürchtete optische Niederlagen lassen sich stilvoll umschiffen. Zeigen Sie auch auf kleinster Stofffläche komprimiertes Qualitätsbewusstsein (nicht zu verwechseln mit Markenbewusstsein in Form von überdimensionierten Designer-Labels). Merke: Die Marke, das ist Mann selbst!

Die Durchtrainierten lassen wir hier mal links auf der Badematte liegen. Nur so viel: (zu) knapper Schnitt ist out, Tangas sind ohnehin tabu. Dagegen gibt’s in diesem Sommer jede Menge wasserrattenscharfer Modelle im Surfer-Look. Mit denen kann man beinhart unterm High-Tech-Gewebe die Muskeln spielen lassen.

Handelsblatt-Autorin Inge Hufschlag schreibt über Mode und Lifestyle. Quelle: Alexander Basta

Handelsblatt-Autorin Inge Hufschlag schreibt über Mode und Lifestyle.

Musterhaft im Alltag und auch (fast) nackt noch elegant: Nadelstreifen, kleine Karos, Paisleymuster. Hochwertiges Material und perfekte Passform sind Ehrensache. Sportlich kontrastierende Hüftstreifen oder asymmetrische Motive lenken leicht ab von minimalem Hüftspeck und lassen die gesamte Silhouette optisch etwas schmaler wirken.

Der Hit der Saison kommt aus Österreich und ist praktisch ein Arschgeweih zum Anziehen: Die Badelederhose im Trachtenlook als gelungener Spagat zwischen Tradition und Innovation. Sie ist Wasser abweisend, schnell trocknend, wiegt gerade mal 200 Gramm. Die traditionellen Geweihmotive und Hirschhornknöpfe  wirken im Fotodruck so freakig wie ein Tattoo, kleiden jede Hautfarbe und sind nach Bedarf multifunktional einsetzbar als Hingucker oder Ablenker. Übrigens: Die ideale Strandbekleidung für Schüchterne, die zögern, jemanden anzusprechen. Zuvor werden Sie schon angesprochen. Wetten?

Das lässt sich kaum noch toppen. Sieht man mal von der tätowierten Badehose ab, mit der in Barcelona so ein verrückter Typ Touristenschreck gespielt hast. Sieht echt scharf aus, lässt sich aber nur schwer wieder ausziehen, und ist nicht nur deshalb nicht jeder Manns Ding.

Von

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

glscm

22.07.2011, 13:25 Uhr

Wann hört dieses alberne Hausfrauengespräch endlich auf? Ich habe Handelsblatt vor allem immer wegen klarer, präziser Informationen geschätzt, aber die Zeiten sind - unter anderem dank Feingeistern wie "Inge"(richtiger Name für Hausfrauen) Hufschlag - ja leider vorbei. Bitte setzen Sie diese dusselige Kolumne so schnell wie möglich ab.

7775

27.07.2011, 16:36 Uhr

Mir gefallen die frechen Bemerkungen zum Thema Mode ausnehmend gut. Sie bringen mich nicht nur zum Lachen, sondern informieren auch über die wichtigsten trends. Die Art und Weise, wie die Autorin dieses Mal die Badehose ein-bzw.auspackt, lässt "Mann" gerne an sich vorbeiziehen. schön respektlos!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×