Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2013

15:59 Uhr

Eistrends im Frühjahr

Vanille-Schoko ist der große Renner

VonMarie Mertens

In den Innenstädten herrscht wieder Eiszeit. Nach dem langen Winter wollen die Eismacher ihre neuen Kreationen unter die Leute bringen und trumpfen mit teilweise exotischen Sorten auf. Doch die Kunden wollen Klassiker.

Die Deutschen mögen's klassisch: Vanille und Schoko sind die Favoriten. dpa

Die Deutschen mögen's klassisch: Vanille und Schoko sind die Favoriten.

DüsseldorfVanille, Schokolade und Stracciatella bleiben auch in diesem Jahr die Renner in den deutschen Eiscafés. „Im Grunde ist der Eisgeschmack der Deutschen eher konservativ“, weiß Ernst Kammerinke, Geschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Süßwarenindustrie BDSI. „Sie probieren zwar gerne neue Geschmacksrichtungen aus, der Hauptverzehr konzentriert sich aber auf Altbewährtes.“

Besonders beliebt sind Klassiker, die mit weiteren Zutaten gemischt werden wie Schokoladeneis mit Kokos, Ingwer, Chili und Espresso oder Sorbet ohne Milch. Auch das Eis des Jahres 2013 „Limone al Basilico“ baut auf diesen Erfolg auf. Es mischt den Liebling Zitrone mit Basilikum.

Woran man gutes handwerklich hergestelltes Speiseeis erkennt, weiß Dr. Annalisa Carnio von Uniteis, der Union der Italienischen Speiseeishersteller in Deutschland: „Das Eis sollte auf der Zunge zergehen und der Geschmack muss sich im Mund entfalten können.“ Im Gegensatz zur industriellen Speiseeisherstellung verwenden die italienischen Eismacher keine Konservierungsstoffe und ausschließlich frische Zutaten wie Milch, Sahne, Joghurt und Früchte.

Hier liegt laut Carnio der größte Unterschied zum Industrieeis. „Das industriell gefertigte Speiseeis hält sich ein bis zwei Jahre. Speiseeis von klassischen Eismachern wird hingegen täglich frisch zubereitet. Das schmeckt man.“

Auch wenn man als Kunde den Eindruck hat, dass der Preis pro Kugel an den Eisdielen stetig steigt, entwickeln sich die Preise laut Expertin in den vergangenen Jahren stabil. Die letzte große Preissteigerung gab es zuletzt vor drei Jahren bei der Erhöhung der Milchpreise. Der Bundesdurchschnitt liegt laut Uniteis für eine Kugel derzeit zwischen 80 Cent und 1,20 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×