Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2006

15:08 Uhr

Falkensteins Weinprobe

Mediterranes Glück

VonPit Falkenstein

Winzerin Ilse Rieder, die gemeinsam mit ihrem Mann Christophe die Domaine des Planes in Roquebrune nahe Saint-Tropez bewirtschaftet ist stolz auf ihren Wein. Provençalischer Rosé gehört zu den beliebtesten Weinen der Welt, obwohl er allzu oft von kläglicher Beschaffenheit ist.

Als Henri Matisse, der große Expressionist, 1917 in die Provence umsiedelte, notierte er am zweiten Tag seines neuen Lebens: "Dass ich dieses Licht von nun an täglich erleben darf, erfüllt mich mit unsäglichem Glück."

Winzerin Ilse Rieder, die gemeinsam mit ihrem Mann Christophe die Domaine des Planes in Roquebrune nahe Saint-Tropez bewirtschaftet, kann das gut nachempfinden. Denn von dem hoch gelegenen Gut aus blickt sie auf den Golf von Fréjus. "Da erlebe ich oft ein Blau, so unwirklich, dass mich Andacht befällt."

Auch nach 30 Jahren in der Provence hat sich die Zugewanderte daran noch nicht satt gesehen.

Ilse Rieder, 53 Jahre, klein, zierlich, dunkelblond mit blitzend-grauen Augen und netten Lachfalten, stammt vom Neckar. Christophe Rieder, 59, groß, schlank, ruhig, ist Schweizer.

Sie haben sich beim Studium in der Weinbau-Hochschule Geisenheim kennen gelernt. Dann hörten sie, dass eine Domaine in Saint-Tropez einen tüchtigen Verwalter suchte. Also verschoben sie den Plan, ein eigenes Weingut zu gründen, und nahmen den Job in der Provence an.

Bei einem Ausflug ins Hinterland entdeckten sie oberhalb des Ortes Roquebrune eine Winzerei, die zum Verkauf stand. "Das Gebäude war in einem desolaten Zustand, doch die Rebgärten sahen gut aus", erinnert sich Ilse Rieder.

Im Juni 1980 zogen sie ein. Zu den ersten Aktionen auf dem Gut gehörte es, eine Pinie zu pflanzen. Die ist inzwischen zu einem mächtigen Schattenspender herangewachsen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×