Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2007

15:43 Uhr

Flughafen Hamburg

Passagiere aus Moskau sorgen für Chaos

Peinliche Panne am Hamburger Flughafen: Insassen einer Maschine aus Moskau waren irrtümlich ohne Grenzkontrolle durch eine falsche Tür in einen Bereich gekommen, in dem für den Abflug abgefertigte Passagiere warteten – und lösten damit ein Chaos aus.

HB HAMBURG. Die Bundespolizei sperrte aus Sicherheitsgründen das Terminal ab, weil sich bereits kontrollierte und nicht überprüfte Fluggäste gemischt hatten. Während der eineinhalbstündigen Polizeiaktion konnte kein Flugzeug starten.

Die Ursache für die Panne ist noch unklar. „Wir suchen weiter nach dem Grund für den Fehler“, sagte am Mittwoch eine Flughafensprecherin. Passagiere, die bereits im Flugzeug saßen und auf ihren Start warteten, mussten die Maschinen wieder verlassen.

„Diese Maschinen wurden durchsucht, weil die Möglichkeit bestand, dass ein aus Moskau gelandeter Fluggast an Bord ist“, sagte die Sprecherin. Neben diesen 15 Flügen konnten auch Passagiere aus 15 ankommende Maschinen die Flugzeuge nicht pünktlich verlassen, weil die Parkpositionen der Maschinen noch blockiert waren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×