Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

13:07 Uhr

Flugreisen

Lufthansa bietet noch mehr Flüge billiger an

Die Lufthansa weitet in Hamburg das Flugangebot mit günstigen Einstiegspreisen auf europäische Urlaubsziele aus und dringt damit weiter in die Domäne der Billigflieger ein. In den Sommerflugplan ab Mai würden unter anderem Valencia (Spanien) und die Mittelmeerinsel Korsika aufgenommen, teilte Lufthansa am Montagabend in Hamburg mit.

Die Leitwerke zweier Lufthansa-Flugzeuge. Foto: ap Quelle: ap

Die Leitwerke zweier Lufthansa-Flugzeuge. Foto: ap

HB HAMBURG. Die Fluggesellschaft hatte erstmals im Oktober 2005 auf dem norddeutschen Flughafen mit Tickets ab 99 Euro für Hin- und Rückflug und zusätzlichen Strecken auf den Erfolg der Billigflieger reagiert. Das Hamburger Preismodell wurde im vorigen Jahr auf alle anderen deutschen Flughäfen ausgedehnt. Das Konzept habe die Auslastung und Erträge der Maschinen erhöht, sagte Lufthansa-Bereichsleiter Christoph Klingenberg.

Passagierzahlen und Umsätze im Europafluggeschäft würden im zweistelligen Prozentbereich wachsen. In Hamburg waren besonders viele zusätzliche Strecken angeboten worden. Alle hätte die Erwartungen erfüllt. „Daran, dass wir expandieren, können Sie sehen, dass wir auch profitabel sind“, sagte Klingenberg, der das neue Europakonzept maßgeblich entwickelt hat.

400 neue Stellen bei Lufthansa Technik

Für die Flugziele Balaton am Plattensee und Bastia auf Korsika arbeitet Lufthansa wie ein Charterunternehmen mit Reiseveranstaltern zusammen, die einen Teil der Kapazitäten bereits fest gebucht hätten. Trotz der zusätzlichen touristischen Ziele seien Geschäftsreisende aber weiterhin die Hauptzielgruppe der Fluggesellschaft, sagte Lufthansa-Vertriebsmanager Harro Julius Petersen.

Auch bei der Flugzeugwartung will der Konzern expandieren. Die Tochter Lufthansa Technik AG wolle bis 2009 deutschlandweit mehr als 400 zusätzliche Hochschulabsolventen einstellen, davon 80 Prozent Ingenieure. „Die Lufthansa Technik wächst“, sagte Technik-Personalvorstand Uwe Mukrasch, am Montagabend.

Schwerpunkt der Expansion sei der Unternehmenssitz der Konzerntochter in Hamburg. Lufthansa Technik zählt weltweit zu den führenden Wartungsfirmen in der Luftfahrt. Zur Geschäftsbilanz 2006 wollte sich Mukrasch nicht äußern. Dank neuer Verfahren für Reparatur und Wartung habe das Unternehmen im vorigen Jahr zahlreiche neue Kunden gewonnen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 18.000 Mitarbeiter, davon allein in Hamburg 7000.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×