Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.12.2014

10:47 Uhr

Frauen als Lockvögel

Je höher der Absatz, desto hilfsbereiter der Mann

High Heels üben auf Männer einen unwiderstehlichen Reiz aus. Klischee oder Tatsache? Französische Wissenschaftler wollten es genau wissen und schickten weibliche Lockvögel mit unterschiedlich hohen Schuhen los.

Hoch, höher, High Heels: Französische Verhaltensforscher sind dem Reiz hoher Absätze wissenschaftlich auf den Grund gegangen. dpa

Hoch, höher, High Heels: Französische Verhaltensforscher sind dem Reiz hoher Absätze wissenschaftlich auf den Grund gegangen.

ParisMarilyn Monroe soll einmal gesagt haben: „Wenn man einem Mädchen die richtigen Schuhe gibt, kann es die Welt erobern.“ Es ist kein Geheimnis, dass High Heels auf Männer eine gewisse Anziehungskraft ausüben. Nun sind französische Verhaltensforscher dem Reiz hoher Absätze wissenschaftlich auf den Grund gegangen.

Die Erkenntnis: Je höher der Schuh, desto stärker die Wirkung auf das männliche Verhalten. „Einfach ausgedrückt: Hohe Absätze machen eine Frau schöner“, sagt Nicolas Guéguen, Psychologe an der Universität der Südbretagne und Autor der Studie, deren Ergebnisse im Fachjournal „Archives of Sexual Behaviour“ veröffentlicht wurden.

Guéguens Team schickte junge Frauen als Lockvögel los. Die 19 Jahre alten Freiwilligen trugen schwarze Schuhe mit unterschiedlich hohen Absätzen – von 0,5 Zentimetern über fünf Zentimeter bis hin zu neun Zentimetern. In verschiedenen Standardsituationen testeten sie die Hilfsbereitschaft von Männern im Alter zwischen etwa 25 und 50 Jahren.

Partnersuche: Die 10 erfolgreichsten Flirt-Tipps

1. Sich wohl fühlen!

Einer der wichtigsten Tipps: Bleiben Sie Sie selbst! Wer zu sich steht, wirkt natürlicher und damit automatisch anziehender.

Quelle: Lisa Fischbach, Diplom-Psychologin, Single- und Paarberaterin von ElitePartner.de, in „Die ganze Welt von 1 bis 10“ (Fischer Verlag).

2. Im Augenblick sein

Einen viel versprechenden Kontakt zu andren Menschen bauen Sie am besten durch eine gute eigene Präsenz auf. Konzentrieren Sie sich auf ihre Atmung. Langsame, tiefe Atemzüge entspannen und machen sicher – auch beim Zugehen auf andere.

3. Angucken

Signalisieren Sie Interesse, indem Sie ihr oder ihm in die Augen blicken. Häufig reagiert der andere zunächst verunsichert und schaut kurz zur Seite. Wird der Blick dann aber erwidert und sogar noch gelächelt, gilt das als Einladung für einen Kontakt.

4. Anfangen

Sprechen Sie ihr Gegenüber jetzt an. Sonst geraten Sie in die analytische Lähmung: Sie grübeln zu lange über den richtigen Spruch und verlieren Ihre Spontanität. Dann kann es schwierig werden, noch die Kurve zu kriegen und einen Kontakt herzustellen.

5. Flirt-Sprüche vergessen

Ganz wichtig: Es gibt keinen Zauberspruch, der garantiert Herzen öffnet! Ein charmantes „Hallo“ zeigt viel mehr Wirkung als ein gewollt witziger, einstudierter Spruch. Merke: Beim Flirten kommt es darauf an, wie Sie etwas sagen – nicht was.

6. Komplimente machen

Ein Kompliment ist ein toller Gesprächseinstieg. Aber: Zu viel des Guten wirkt unglaubwürdig. Besser: Werden Sie persönlich! Sagen Sie, was Ihnen gefällt: „Charmantes Lächeln, das steckt richtig an.“ Tipp: Frage anfügen! Das hilft, weiter ins Gespräch zu kommen: „Ist das angeboren? Oder freust du dich über das Wochenende?“

7. Neugierig sein

Stellen Sie Fragen. So fühlt der andere echtes Interesse. Und Fragen sorgen für Gesprächsstoff. Aber: Achten Sie auf die Balance zwischen Ihrer Fragerei und dem, was Sie von sich selbst erzählen. Schließlich möchte der andere auch Sie kennenlernen.

8. Mut zur Pause haben

Wer Gesprächspausen akzeptiert und zwischendurch einen Schritt zurück zulässt, entspannt auch sein Gegenüber. Plus: Gemeinsames Schweigen baut positive Spannung auf. Angestrengtes Dampfplaudern wirkt dagegen eher abschreckend.

9. Den Körper sprechen lassen

Die Körpersprache läuft oft unbewusst ab, verrät aber viel über Emotionen und Stimmung. Das zeigt sich in Haltung, Gestik und Mimik. Deshalb: Achten Sie auf Ihre Signale und die Ihres Gegenübers.

10. Erfolgsdruck senken

Nicht jeder Flirt wird mit der Eroberung Ihres Traumpartners belohnt. Nehmen Sie es entspannt: Sprechen Sie jemanden mit der Einstellung an, nur ein paar Sätze zu wechseln. Wenn mehr draus wird – gut. Wenn nicht – auch gut.

Im ersten Versuch ging es um eine angebliche Umfrage zur Gleichstellung der Geschlechter. Trugen die Frauen flache Absätze, waren weniger als die Hälfte der angesprochenen Männer bereit, ihre Fragen zu beantworten. Im Falle der Schuhe mit mittelhohen Absätzen lag die Zustimmungsrate immerhin schon bei fast zwei Drittel. In hochhackigen Pumps kassierten die jungen Damen nur von jedem sechsten Mann eine Absage.

Auch ein anderes Experiment bestätigte die Vermutung, dass es einen Zusammenhang zwischen Hilfsbereitschaft und Absatzhöhe gibt. Lässt eine Frau einen Handschuh fallen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mann ihn aufhebt, um fast 50 Prozent, wenn die Frau hohe Schuhe trägt.

Ähnlich verhält es sich mit dem Flirtpotenzial. Die Lockvögel auf hohen Absätzen wurden in der Kneipe deutlich schneller angesprochen als die mit flachen Schuhen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×