Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2007

07:05 Uhr

Geschäftsfrühstück

Morgen Eating

VonWiebke Eden und Ruth Lemmer

Warum nicht die Gunst der Stunde nutzen und die Besprechung mit dem Hotelfrühstück zusammenlegen, zumal wenn der Geschäftspartner ein Stockwerk tiefer genächtigt hat? Ein Geschäftsfrühstück ist für alle Teilnehmer praktisch – solange am Tisch serviert wird.

Kaffee und Croissant werden geschäftlich anders konsumiert als privat. Foto: dpa

Kaffee und Croissant werden geschäftlich anders konsumiert als privat. Foto: dpa

DÜSSELDORF. Modezar Karl Lagerfeld offenbarte kürzlich, morgens in schlaftrunkenem Zustand die besten Ideen zu haben. Nun ist die finanzielle oder Vertragsverhandlung eines Managers vielleicht nicht mit dem Kleiderskizzieren eines Kreativen vergleichbar, doch die entspannte Grundstimmung nach dem Aufstehen – vorausgesetzt, der Schlaf war einigermaßen erholsam – kann einem Geschäftsabschluss dienlich sein.



Warum also nicht die Gunst der Stunde nutzen und die Besprechung mit dem Hotelfrühstück zusammenlegen, zumal wenn der Geschäftspartner ein Stockwerk tiefer genächtigt hat? Vergnügen und Erfolg stellen sich allerdings nur ein, wenn die Bedingungen rundum stimmen: Kaffee und Croissant werden geschäftlich anders konsumiert als privat.



Im „Vox“, dem Hotelrestaurant des Grand Hyatt in Berlin, unterteilen Holzwände das Restaurant. Dadurch wirkt es zwar einerseits ein wenig verschachtelt, andererseits kann man sich leicht von anderen Gästen abgrenzen. Wem das nicht reicht, der bucht ein Separee (für bis zu zwölf Personen) und damit Abgeschiedenheit total.



Das „Vox“ besticht durch einen klassisch-modernen Stil aus roten Wänden, schwarzem Leder, cremeweißen Lichtsäulen. Der Gast bedient sich entweder selbst am Frühstücksbüfett (pro Person 27 Euro inklusive Getränke) oder er speist à la carte – wofür eigentlich alles spricht. Denn dann sind die Geschäftspartner nicht ständig damit beschäftigt, sich Grapefruitsaft und Cornflakes nachzuholen. So könnte die Besprechung nämlich leicht mit vollem Magen, aber leeren Geschäftsmappen enden.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×