Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.05.2011

11:27 Uhr

Kronprinzessin Victoria

Überraschender Kuss am Brandenburger Tor

Die schwedische Kronprinzessin Victoria und ihr Ehemann Prinz Daniel haben am Freitag ihren zweitägigen Besuch in Berlin fortgesetzt. Dabei kam es zu einer ungeplanten Begegnung mit Alt-Bundespräsident Walter Scheel.

Walter Scheel gibt Kronprinzessin Victoria einen Handkuss. Quelle: dpa

Walter Scheel gibt Kronprinzessin Victoria einen Handkuss.

BerlinBerlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) empfing das Paar am Vormittag im Rathaus, wo es sich ins Goldene Buch der Stadt eintrug. Wowereit schenkte den beiden zwei Mokka-Tassen - passenderweise aus der Königlichen Porzellan Manufaktur (KPM).

Danach durchschritten die 33-Jährige und ihr Gatte begleitet von Wowereit das Brandenburger Tor. Dort bekam Victoria, die ein pfirsichfarbenes Kleid trug, einen überraschenden Kuss: Alt-Bundespräsident Walter Scheel (91) stand in der Menge am Brandenburger Tor, als dort Victoria mit Prinz Daniel (37) vorbeischaute. Wowereit holte ihn herbei und Scheel begrüßte den königlichen Gast galant mit einem Handkuss.

Anschließend wurde das Paar in der Gedenkstätte Berliner Mauer erwartet. Danach standen Stippvisiten bei der schwedischen Victoria-Gemeinde und der Schwedischen Schule in Berlin auf dem Programm. Am Nachmittag oder am frühen Abend sollte das Paar nach Botschaftsangaben zurück nach Stockholm reisen.

Victoria und Daniel hatten ihre Reise am Dienstag in München begonnen. Bundespräsident Christian Wulff hatte das Paar zu dessen ersten gemeinsamen Deutschlandbesuch nach der Hochzeit im Juni 2010 eingeladen. Ziel war es unter anderem, die schwedisch-deutschen Wirtschaftsbeziehungen zu vertiefen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×