Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2007

11:55 Uhr

dpa PARIS/FRANKFURT. Die französische Fluggesellschaft Air France hat ihre Kerosinzuschläge auf der Langstrecke reduziert. Statt 49 Euro sind nun 42 Euro zu zahlen, berichtete die Fluggesellschaft in Paris und Frankfurt. Air France begründete dies mit dem Rückgang des Ölpreises, der an 30 aufeinander folgenden Tagen unter 60 Dollar gelegen hat. Für Kurz- und Mittelstrecken gelten jedoch andere Zuschläge.

Bei der größten deutschen Fluggesellschaft Lufthansa gibt es unterdessen keine konkreten Pläne zur Senkung der Zuschläge. Sie liegen seit Mitte Oktober bei 52 Euro auf der Langstrecke und zwölf Euro auf der Kurz- und Mittelstrecke. Das Unternehmen beobachte die Entwicklung der Preise. Für eine Absenkung der Zuschläge sei aber ein anhaltend niedriger Preis notwendig. Die Zuschläge würden auch nur einen Teil der Mehrkosten abdecken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×