Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2013

14:24 Uhr

Mode für Männer

Bunte Hemden erobern das Büro

VonMarie Mertens

Mann muss in diesem Frühjahr frech und kleinkariert auftreten – zumindest modisch gesehen. Im Trend liegt das körperbetonte Hemd, das jetzt sogar leuchtend türkis oder orange sein darf.

Grün feiert ein Comeback in dieser Saison und macht auch vor der Hemdenmode keinen Halt. Boss

Grün feiert ein Comeback in dieser Saison und macht auch vor der Hemdenmode keinen Halt.

DüsseldorfMänner müssen dieses Frühjahr Mut zur Farbe beweisen. Im Trend liegen Hemden in frechen Farben wie Rot, Blau und Grün. Auch kleinkarierte Muster feiern ein Comeback.

„Das Hemd wird zum Lieblingsteil im männlichen Kleiderschrank”, weiß Alexander Ott, Produktmanager für den Bereich Hemden bei Eterna. Die Schnitte sind weiterhin körperbetont. Stattdessen überzeugen Farben und Muster mit ihrer Vielfalt.

Dieses Frühjahr ist erlaubt, was auffällt. Leuchtendes Türkis, intensives Dunkelblau und saftiges Grün gehören zu den Trendfarben der Saison. Rot ist weiterhin angesagt und wird verstärkt in Beerentönen sowie mit einem Anteil Orange eingesetzt.

Auch Pastelltöne wie Apricot oder Minze haben sich in der Männermode etabliert. Weiß und Hellblau bleiben weiterhin die Klassikerfarben und eignen sich vor allem unter farbenfrohen Anzügen und Sakkos. Bei den Dessins dominieren Streifenoptiken, kleine Karos und Mini-Karos, die die aktuellen Trendfarben aufgreifen.

„Grundsätzlich wird das Hemd etwas dezenter”, weiß Klaus-Dieter Meyer, Head of Design Men bei Camp David. Die Marke ist vor allem für ihre auffälligen Hemden bekannt, zeigt sich diese Saison jedoch zurückhaltender. „Im Vordergrund stehen kleine Karos und nicht mehr ganz so ausgeschmückte Modelle”, sagt der Experte. Die dekorierten Hemden werden laut Meyer trotzdem zu den Verkaufsschlagern bei Camp David gehören. Sie eignen sich jedoch eher für den Freizeitbereich als fürs Büro.

Körperbetonte Schnitte, so genannte Slim Fits, dominieren weiterhin bei den Passformen. Neu sind in dieser Saison Hemden, die ohne Abnäher auskommen. Stretch-Qualitäten sorgen bei diesen Modellen für einen angenehmen körpernahen Sitz. „Baumwolle bleibt Hauptqualität im Casual-Segment, besonders die gewaschene Qualität ist sehr gefragt”, sagt Meyer. Im Businessbereich sollte man beim Kauf zusätzlich auf bügelfreie Stoffe achten. Sie überzeugen nicht nur mit einer edleren Optik, sondern auch mit einem angenehmen Tragegefühl.

Slim gehalten sind auch die Krägen. „Neben dem modernen Kentkragen geht der Trend im modischen Bereich hin zu kleineren Kragenformen”, weiß Ott. Schmale Varianten wie der „kleine Hai“, ein abgewandelter Haifischkragen, liegen aktuell im Trend.

Im Semi-Casualbereich sind der Buttondown- sowie verdeckte Button-Modelle sehr beliebt. Im Businessbereich trifft man derzeit zusätzlich verstärkt auf weiß abgesetzte Krägen, auch Garnituren genannt. Für das gewisse Etwas sorgen farbige Knöpfe und bunte Knopflochvarianten.

Bei den Krawatten geht der Zeitgeschmack ebenfalls zu schmaleren Formen. Im Businessbereich liegt die Standardbreite bei 7,5 Zentimetern. Im jungen modischen Slim-Bereich dürfen es höchstens sechs Zentimeter sein.

Die Krawattenfarben passen sich denen des Hemds an und überzeugen mit maritimen Farbgebungen, leuchtenden Rottönen sowie frisches Grün, Blau, Silbergrau oder auch Cassis. Dezente Musterungen sorgen mit auffälligen Oberflächenstrukturen für Hingucker unterm Anzug.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Rumpelstilzchen

06.02.2013, 14:37 Uhr

Seht zu, wo ihr diesen Mist verkaufen könnt. Welcher Mann will schon als bunter Geck im Unternehmen herumlaufen?!

Account gelöscht!

06.02.2013, 14:57 Uhr

Sie, Männlein, sollen sich langsam mit Farben befreunden. Sonst werden Sie bald wie ein Sargtuch aussehen.

Account gelöscht!

06.02.2013, 17:45 Uhr

Bunte Hemden erobern das Büro

Aber nicht der Herr auf Bild #4

Kurzarmhemd mit Krawatte und keine Strümpfe an den Füssen. Absolutes no go! Auch im Sommer.

Bei welcher Versicherung arbeitet der denn?^^

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×