Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.11.2011

15:03 Uhr

Mode

Stylisch und sicher - der Sport-Winter

VonYavi Bartula
Quelle:styleranking.de

Jedem bleibt selbst überlassen, wie er überwintert. Während die einen vor dem Fernseher die Füße hochlegen, schnüren sich die anderen Sportschuhe an die Füße und ziehen los. Und wie sieht’s oberhalb der Füße aus?

Die Trekkingboot von Aku ist mit Haken kompatibel und wird damit zu einem verlässlichen Begleiter in den Bergen. (Foto: Aku)

Die Trekkingboot von Aku ist mit Haken kompatibel und wird damit zu einem verlässlichen Begleiter in den Bergen. (Foto: Aku)

DüsseldorfKalte Temperaturen und ungemütliches Wetter dämpfen die Motivation und verunsichern den Sportgeist. Das Argument, Minustemperaturen und eisiger Wind würden Immunsystem und Gesundheit belasten, hält uns von Bewegungen an der frischen Luft ab. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, diese Hürde zu umgehen, seinen inneren Schweinehund zu überwinden und trotzdem fit durch den Winter zu kommen: windgeschützter Indoorsport oder wetterfeste Kleidung. Wenn diese modisch, praktisch und bequem ist, gehen Motivation und Sportgeist wieder Hand in Hand.

Bei Outdoor-Sport müssen diese aber gut geschützt werden, um der beißenden Kälte zu trotzen oder gar aufgeplatzter Haut vorzubeugen. Das wissen besonders Wintersportler und gehen nicht ohne Handschuhe auf die Piste. Meistens auch nicht ohne Skibrille, die ebenfalls eine wichtige schützende Funktion hat. Roeckl Sports bietet beides in sehr modischen Varianten.

Immer beliebter werden nun auch multifunktionelle Mützen, die zum Beispiel einen Sichtschutz integrieren und eine Alternative zu den großen Skibrillen bieten. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall einen kompletten Gesichtsschutz zu tragen, der die empfindliche Gesichtshaut vor eisigem Fahrtwind schützt und mittlerweile ebenfalls in stylischen Ausführungen erhältlich ist. So unter anderem von Hestra/gostafries.

Wer also auf Pisten und in Bergen unterwegs ist, braucht eine robuste Ausstattung. Auch dann, wenn weder Schnee noch Eis die Tour erschweren. Bergsteiger brauchen neben der üblichen warmen Kleidung vor allem verlässliches Schuhwerk. Das muss nicht unbedingt der neueste modische Schrei, sondern qualitativ hochwertig und bequem sein. In diesem Fall sind zum Beispiel AKU mit seinen ansprechenden Wanderschuhen und Mountain Hardwear mit passender Kleidung die richtigen Ansprechpartner für anspruchsvolle Sportler.

Wer läuft, ist auf den ersten Blick zwar ungefährlicher unterwegs, doch bei Minustemperaturen und Regen wird auch das zur Belastungsprobe. Kein Grund, auf Joggen zu verzichten. Mittlerweile gibt es reichlich empfehlenswerte Sportkleidung, die auch gut aussieht. Sie muss dabei aber unbedingt wasserabweisend, wärmend und wegen der früh einbrechenden Dunkelheit vor allem gut sichtbar sein. Sind all diese Kriterien erfüllt, sind Sie möglicherweise bei Saucony.

Erfahrungsgemäß geht dieser Sporthersteller mit aktuellen Trends und nimmt zum Beispiel Rücksicht auf saisonale Farbdominanten, kreiert gleichzeitig individuelle, formgerechte und bequeme Shirts, Jacken und Hosen. Darin unterscheiden sich auch die deutlich günstigeren Sportkollektionen von H&M nicht, die viele Geschmäcker ansprechen und zudem nahezu alle Sportaktivitäten abdecken. So vor allen Dingen Indoor-Fitness.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×