Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.10.2011

11:12 Uhr

Nach „Wetten, dass..?“-Show

Unerwarteter Verkaufserfolg für AC/DC-Songs

Zu einem überraschenden Online-Verkaufserfolg hat die ZDF-Show „Wetten, dass...?“ Rockklassikern der Band AC/DC verholfen. Nach einem Wettauftritt eines elfjährigen Jungen sind die Download-Zahlen in die Höhe geschnellt.

BerlinDie ZDF-Show „Wetten, dass..?“ hat Rockklassikern der Band AC/DC zu einem unerwarteten Online-Verkaufserfolg verholfen. Am Samstag und Sonntag seien zehnmal so viele Songs der australischen Rockband heruntergeladen worden wie in den sieben Tagen zuvor, hat das Marktforschungsunternehmen Media Control mitgeteilt.

Der elfjährige Hagen Brüggemann aus Hamm hatte in der Sendung am Samstagabend vor bundesweit fast zehn Millionen Zuschauern AC/DC-Songs an einem Ausschnitt von nur drei Sekunden erkannt und einige selbst auf seiner E-Gitarre nachgespielt - unter dem Jubel der Saalzuschauer.

Erfolgreichster AC/DC-Song bei den Downloads vom Wochenende war demnach das Stück „Hells Bells“, das auch während des Einmarschs von Boxweltmeister Vitali Klitschko am Samstag beim Landestag der Jungen Union Thüringen gespielt wurde.

Dahinter rangieren „Highway To Hell“, Hymne beim sonntäglichen Formel-1-Public-Viewing in Sebastian Vettels Heimatstadt Heppenheim, sowie „Thunderstruck“. Eine Besonderheit des Verkaufserfolgs: Es handelt sich ausschließlich um Coversongs verschiedener Bands, da AC/DC selbst in Deutschlands keine Downloads veröffentlicht hat, wie Media Control erklärte. 

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×