Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.07.2011

15:42 Uhr

Nachhaltige Mode

Die Berliner Fashion Week im grünen Kleid

Öko ist in – nicht nur beim Essen. Der Markt boomt, auch auf der Berliner Fashion Week. Modeschauen und Showrooms widmen sich ganz dem nachhaltigen Design. ANNA BAUMBACH besuchte die grüne Modeszene in der Hauptstadt.

BerlinDas Image von nachhaltiger Mode ist nicht das Beste - sie ist in den Köpfen der meisten Menschen wohl noch immer gleichbedeutend mit einem Jutesack. Doch was Designer nachhaltiger Mode derzeit in Berlin bei der Fashion Week präsentieren, ist selten beige oder braun, nicht kratzig und erst recht nicht sackartig.

Fließende Materialien, gewagte Schnitte und hochwertige Accessoires beherrschen die Modeschauen und Showrooms. Die Branche weiß um ihr Image und zeigt sich auf der Fashion Week so kreativ wie nie.

„Nachhaltige Mode muss raus aus der Ecke“, findet Friederike von Wedel-Parlow von der Modeschule Esmod in Berlin. Die Gelegenheit bietet sich auf der Fashion Week mit Veranstaltungen wie dem Green Showroom, dem Lavera Showfloor, der Green Glamour und der Ethical Fashion Show. Und die Designer nutzen die Chance, wie von Wedel-Parlow findet: „Der Green Showroom zeigt, wie kreativ nachhaltige Mode ist, und hebt sie auf ein neues hohes Level.“

Es gibt viele verschiedene Ansätze für nachhaltige Mode, wie das Recycling von Material oder den Einsatz von gebrauchten Kleidungsstücken. Gemein haben sie die sparsame Verwendung von Ressourcen, Fair-Trade-Praktiken im Umgang mit Geschäftspartnern und die Verwendung von nachwachsendem ökologischen Materialien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×