Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.10.2011

10:28 Uhr

Pariser Luxusherberge

Das „Ritz“ gönnt sich eine Umbau-Auszeit

Wegen Renovierung geschlossen: Satte zwei Jahre ist das legendäre Pariser „Ritz“ ab nächstem Sommer zwecks Renovierung aus dem Geschäft - 450 Mitarbeiter müssen sich eine neue Stelle suchen.

Hotel-Legende „Ritz“: Für zwei Jahre wegen Renovierung geschlossen. dpa

Hotel-Legende „Ritz“: Für zwei Jahre wegen Renovierung geschlossen.

Eine Pariser Institution macht für mehr als zwei Jahre dicht: das Luxushotel Ritz schließt nächstes Jahr wegen Renovierungsarbeiten und entlässt deshalb mehr als 450 Angestellte. Die Arbeiten an der Absteige der Schönen und Reichen sollten im Sommer 2012 beginnen und 27 Monate dauern, teilte das Hotel am Dienstag mit. Nur rund dreißig der insgesamt 500 Angestellten sollen in dieser Zeit die Stellung halten und die Wiedereröffnung vorbereiten. Von der Schließung sind auch das Zwei-Sterne-Restaurant L'Espadon und die Kochschule des Hotels betroffen. Zuletzt war die Luxusbleibe 1979 renoviert worden.

Im Ritz, wo die Modeschöpferin Coco Chanel fast 40 Jahre lang lebte, steigt nach wie vor viel Prominenz ab. Traurige Berühmtheit erlangte das Fünf-Sterne-Hotel 1997, als Prinzessin Diana von dort zu ihrer Todesfahrt aufbrach. Das Hotel gehört dem Vater ihres bei der Fahrt ebenfalls tödlich verunglückten Freundes Dodi, Mohammed Fayed.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×