Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.08.2014

15:55 Uhr

Philippine de Rothschild ist tot

Eine Botschafterin französischen Weins

Philippine de Rothschild, die große Dame der Bordeaux-Weine, ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Sie hat wie kaum jemand anderes die Branche professioneller und internationaler gestaltet. Warum sie uns fehlt.

Baroness Philippine de Rothschild hier in einer Archivaufnahme. ap

Baroness Philippine de Rothschild hier in einer Archivaufnahme.

Die Patronin des berühmten französischen Weingutes Château Mouton Rothschild ist tot: Philippine de Rothschild starb in der Nacht zum Samstag im Alter von 80 Jahren, gab das Unternehmen bekannt. Sie war Aufsichtsratsvorsitzende und Mehrheitseignerin des Familienunternehmens Baron Philippe de Rothschild.

Das Unternehmen produziert neben vielen hochwertigen und extrem teuren Bordeaux-Weinen auch den berühmten Wein Mouton Cadet, einer der meistverkauften Weine weltweit und der erfolgreichste Markenwein aus dem Bordeaux, die größte zusammenhängende Region für Spitzenweine. Der Baronin gehörten, zusammen mit ihren drei Kindern, die Weingüter Château d'Armailhac and Château Clerc Milon.

Die teuersten Weine, Teil 2

Rang 20

Weingut Krug (Champagne), Collection 1928 (Champagner), 14.664,00 €, Quelle: Wine-Stocks, nur 0,75 l Flaschen.

Rang 19

Weingut D'Yquem (Bordeaux), D'Yquem 1847 (Weißwein), 14.910,00 €

Rang 18

Weingut Roumier Georges (Burgund), Bonnes Mares 1923 (Rotwein), 14.995,11 €

Rang 17

Weingut Domaine de la Romanee Conti, Romanee Conti 1911 (Rotwein), 15.152,96 €

Rang 16

Weingut D'Yquem (Bordeaux), D'Yquem 1816 (Weißwein), 15.682,00 €

Rang 15

Weingut D'Yquem (Burgund), D'Yquem 1831 (Weißwein), 15.904,00 €

Rang 14

Weingut Lafite (Bordeaux), Lafite 1811 (Rotwein), 15.909,14 €

Rang 13

(Weingut Domaine de la Romanee Conti (Burgund), Romanee Conti 1919 (Rotwein), 17.068,48 €

Rang 12

(Weingut Domaine de la Romanee Conti (Burgund), Romanee Conti 1923 (Rotwein), 17.068,48 €

Rang 11

Weingut D'Yquem (Bordeaux), D'Yquem 1871 (Weißwein), 17.529,67 €

Als Präsidentin hat sie die Weinproduktion modernisiert und internationalisiert. Sie entwickelte internationale Partnerschaften, beispielsweise mit der Mondavi-Familie in Kalifornien, um den weltberühmten Wein Opus One herzustellen. Zusammen mit dem börsennotierten Konzern Concha y Toro in Chile produzierte sie den Almaviva. Beide Weine gelten im jeweiligen Herstellungsland als einzigartige Top-Weine und damit als Aushängeschild für die Branche.

Die Baronin war jahrzehntelang als Theater-Schauspielerin unter dem Künstlernamen Philippine Pascal tätig. Nach dem Tod ihres Vaters 1988 hatte sie das Familienunternehmen übernommen. Ihre Mutter und sie selbst waren 1945 von der Gestapo verhaftet und ins Konzentrationslager Ravensbrück gebracht worden. Ihre Mutter starb dort. Philippine de Rothschild schloss 1958 die Schauspielschule ab. Sie spielte sowohl klassisches als auch modernes Theater an der Comédie de France. Ihr größter Theatererfolg war eine Rolle in einer Bühnenfassung des Films „Harold und Maude“, die sie von 1973 bis 1980 spielte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×