Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

08:29 Uhr

Ski-Saison

Skifahren mit Meeresblick auf Hawaii

Während hier zu Lande der Skiurlaub für viele buchstäblich ins Wasser gefallen ist, können sich Skifahrer in Hawai des Schnees sicher sein. Warum nicht auf dem Mauna Kea mit Meerblick auf den Brettern die Pisten runterbrausen und später am Strand ausspannen.

HB FRANKFURT/MAIN. Die Ski-Saison auf Hawaii ist eröffnet: Noch bis Ende März können geübte Sportler auf der Insel Big Island Skifahren und wenige Stunden später am Strand ausspannen, wie Hawaii Tourism berichtet. Der Mauna Kea ist mit rund 4 200 Metern der höchste Berg des Insel-Archipels. Oft bedecke im Winter eine Schneeschicht den Gipfel des erloschenen Vulkans und verwandele ihn in eine Winterlandschaft mit einer besonderen Herausforderung für Skifahrer.

Besucher können demnach mit einem Allrad-Wagen nahezu bis auf den Gipfel des Berges fahren und von dort aus auf einer unbefestigten Piste Ski fahren. Die Autofahrt zurück an die Westküste der Insel dauert nur rund zwei Stunden, es bleibt also Zeit für einen Besuch der Strände rund um Kona.

Auch für weniger Abenteuerlustige lohnt ein Besuch auf dem Mauna Kea. Nur unweit vom Gipfel des Berges gibt es das Onizuka Center of International Astronomy, das Einblicke in Erdgeschichte und Astronomie gewährt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×