Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2012

03:33 Uhr

USA im Lottofieber

Der 500-Millionen-Jackpot

VonAxel Postinett

Die US-Lotteriegesellschaft Mega Millions hat ihren Jackpot auf einen Rekordwert angehoben. Knackt ihn bei der Ziehung am Freitag niemand, wird er abermals erhöht. Daraus könnte sich ein Problem entwickeln.

Mega Millions hat den Jackpot auf 500 Millionen Dollar erhöht. dpa

Mega Millions hat den Jackpot auf 500 Millionen Dollar erhöht.

San FranciscoIn Miros kleinem Kiosk auf der O'Farrell Street im Herzen von San Francisco ist auch Dienstagnacht noch Hochbetrieb. Arbeiter, Angestellte, Hausfrauen, Obdachlose, alle stehen geduldig in einer kleinen Schlange an. Aber es geht diesmal weniger um Zigaretten, Bier oder Snacks. Sie alle wollen noch eines der 1-Dollar-Lose ergattern, die das Ende aller Sorgen versprechen.

Der Jackpot der Mega Millions-Lotterie steht an diesem Abend bei sagenhaften 476 Millionen Dollar, verrät die elektronische Anzeige neben der Registrierkasse. Doch diese Schätzung für die Ziehung am kommenden Freitag war am Mittwochmorgen schon wieder Makulatur. Aufgrund der überwältigenden Los-Verkäufe hob die Lotteriegesellschaft die Ausschüttungssumme auf glatte 500 Millionen Dollar an. Das gab es noch nie. Amerika dreht durch.

Mega Millions wurde vor zehn Jahren von zehn nationalen Lotteriegesellschaften gegründet, mittlerweile werden die Lose in 42 Staaten der USA angeboten - der Rest muss reisen. “Hier waren Leute”, sagt Miro, vor vielen Jahren aus Kroatien in die USA eingewandert, “die haben jetzt extra ein paar Urlaubstage in San Francisco eingeschoben, nur um auch Tickets kaufen zu können.”

Ein älterer Mann in abgerissener Kleidung legt sorgfältig vier 25-Cent-Münzen auf den Tresen und Miro druckt das Los aus. Sorgfältig faltet der Mann das kleine Stück Papier, versteckt es in seiner Kleidung und geht wortlos zurück auf die Straße. Mit seinem Einkaufswagen voller Habseligkeiten schlurft er langsam in die Nacht. Seine Gewinnchancen liegen statistisch gesehen bei 1 zu 176 Millionen, aber das stört niemanden in diesen Tagen.

Wer mehr hat, kauft mehr. Mit dem Jackpot steigen die Umsätze. Ein anderer Mann legt später zehn Dollar auf den Tisch, der Drucker spuckt ein Los mit zehn Zahlenreihen aus. Jeweils fünf Gewinnzahlen und dann noch die alles entscheidende Megazahl: Nur wenn sie zusätzlich gezogen wird, wird der Mega-Jackpot fällig.

In der Ziehung am Dienstag gab es in Kalifornien einen Gewinner mit über 300.000 Dollar, mehrere weitere kamen auf 250.000 Dollar, und über 100.000 Lose spielten Gewinne unterhalb dieser Marke ein. Das trieb den Jackpot zunächst über die 400-Millionen-Dollar-Marke, bevor der neue Kaufrausch einsetzte. Es ist durchaus denkbar, sagen die Lotteriebetreiber, dass es bis Freitag noch einmal eine Aufwärtskorrektur geben wird.

Die letzten Lose können noch 15 Minuten vor der Ziehung an Freitag elektronisch geordert werden, dann ist Schluss und Amerika fiebert dem Ergebnis entgegen. Der größte bislang geknackte Jackpot lag bei 390 Millionen Dollar, zwei glückliche Gewinner in Georgia und New Jersey konnten sich das Geld teilen, das nach amerikanischem Recht voll der Einkommensteuer unterliegt. Die meisten Gewinner wählen deshalb die Rentenoption, sie bekommen manchmal bis Lebensende jedes Jahr einen ordentlichen Batzen ausbezahlt.

Wenn auch am Freitag keine Megazahl gezogen wird, rechnen die Betreiber mit einer erneuten massiven Steigerung des Jackpot. Doch irgendwann bringt sie das in Schwierigkeiten. Die elektronischen Werbetafeln sind nur für dreistellige Millionenbeträge ausgelegt. Dass jemals die Milliarde geschafft wird, war bisher völlig undenkbar. Selbst mit 500 Millionen hat vor wenigen Jahren noch niemand gerechnet.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

freak1982

29.03.2012, 09:17 Uhr

Bei einem 500 Mio. Gewinn macht es unter Umständen Sinn alle Losnummern zu kaufen die es gibt, das wäre dann 176 Mio. Einsatz.

Die einzige Gefahr ist das zu viele andere auch noch gewinnen und das ich das Geld dazu nicht habe :)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×