Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.03.2006

12:10 Uhr

Blühende Krokusse: Am Wochenende wird es wärmer. Foto: dpa

Blühende Krokusse: Am Wochenende wird es wärmer. Foto: dpa

Das sagt der Wetterdienst Meteomedia voraus. Allerdings: Der Mittwoch startet bewölkt und südlich des Mains meist regnerisch, vom Saarland über Taunus und Rhön bis zum Vogtland auch mit etwas Schneefall. Vormittags lockern die Wolken auf, und die Sonne kommt häufig zum Vorschein. Nur vom Oberrhein bis zum Alpenrand muss auch nachmittags noch mit Schauern gerechnet werden. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. Die Temperaturen steigen auf drei bis acht, vom Oberrhein bis zum Alpenvorland auf bis zu zehn Grad.

Der Donnerstag beginnt im Süden noch bewölkt, sonst scheint häufig die Sonne, und es bleibt überwiegend trocken. Nur vom Schwarzwald bis zum Allgäu gehen örtlich Regenschauer nieder. Im Schwarzwald und im Bayerischen Wald frischt lebhafter Ostwind auf. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen sechs und elf, an der Ostsee undim Erzgebirge teils nur bei vier Grad.

Am Freitag scheint zunächst häufig die Sonne, am Alpenrand wird es föhnig. Nachmittags beginnt es in der Westhälfte zu regnen. Im Osten und im Alpenvorland bleibt es noch freundlich. Die Temperaturen steigen auf sechs bis elf, im Süden bis auf 13 Grad.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×