Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2011

11:36 Uhr

Matthias Schweighöfer

In Abendrobe zur Fashion Week

Was tun Schauspieler nicht alles für ihre Filme: Filmstar Matthias Schweighöfer feierte bei der Berliner Modewoche einen viel beachteten Auftritt im Rampenlicht - in Abendkleid und nicht mehr als Mann zu erkennen. Die Travestie-Nummer hat allerdings Methode, schlüpft Schweighöfer doch für Detlev Bucks neuen Streifen in Frauengewänder.

Hätten Sie ihn erkannt? Schauspieler Matthias Schweighöfer. dpa

Hätten Sie ihn erkannt? Schauspieler Matthias Schweighöfer.

HB BERLIN. Preisfrage: Welcher Schauspieler verbirgt sich hinter diesem glamourösen Outfit? Matthias Schweighöfer (29, "Keinohrhasen") hatte bei der Berliner Modewoche einen ungewöhnlichen Auftritt. Er stand am Mittwochabend als Frau verkleidet vor den Kameras. Das Ganze war Teil der Dreharbeiten zum neuen Film von Detlev Buck, "Rubbeldiekatz". Schauplatz war der rote Teppich vor der Show des Designers Guido Maria Kretschmer.

In der Komödie ist Schweighöfer der erfolglose Schauspieler Alexander Honk, dessen Leben eine überraschende Wendung nimmt, nachdem er als Frau für einen großen Hollywood-Film gecastet wird. Zur Besetzung gehören auch Alexandra Maria Lara, Maximilian Brückner und Denis Moschitto. Kretschmer entwirft für "Rubbeldiekatz" das Kostümbild. Kinostart soll im Winter sein.

Ähnlich wie einst Dustin Hoffman in "Tootsie", so war auch Schweighöfer im Fummel und mit dickem Makeup kaum zu erkennen. Nach dem Dreh tauschte er die mörderischen Stilettos gegen bequeme Moonboots. "Was die für Schuhe tragen, die Frauen - das ist schon der Hammer!", so Schweighöfer.

Am Set mussten Buck und sein Team lachen, als sie sich die Szene auf dem Monitor ansahen. Brückner schwärmte über den Film: "Es ist eine sehr, sehr lustige Geschichte." Später saß Schweighöfer noch im Damen-Outfit bei der Modenschau im E-Werk in der ersten Reihe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×