Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.11.2012

13:14 Uhr

Musikszene

Rocker von INXS gaben ihr letztes Konzert

Ende einer Rockkarriere: In den 1980er Jahren waren INXS ganz oben in den Charts. Nun verabschiedet sich die australische Band von der Bühne, Jahre nach dem Selbstmord von Sänger Hutchence. Die Fans sind fassungslos.

Nach Hutchence' Tod sang auch Terence Trent D'Arby (l.) für INXS. dpa

Nach Hutchence' Tod sang auch Terence Trent D'Arby (l.) für INXS.

SydneyDie einst weltweit erfolgreiche australische Rockband INXS („Need You Tonight“) hört nach 35 Jahren auf der Bühne auf. Bei einem Konzert in Perth kündigte der Schlagzeuger Jon Farriss am Sonntagabend überraschend an, dass dies der letzte Auftritt sei. Nach australischen Presseberichten stellte die Gruppe für Dienstag eine ausführliche Mitteilung in Aussicht. Die Fans von INXS - ausgesprochen wie „in excess“ - seien schockiert gewesen.

INXS startete ihre Rockkarriere im Jahr 1977 in Sydney mit drei Farriss-Brüdern unter dem Namen „Farriss Brothers“. In den 1980er Jahren schafften sie es in die internationalen Charts - mit Alben wie „Listen Like Thieves“ und „Kick“. 1997 kam der jähe Absturz: Der charismatische Leadsänger Michael Hutchence wurde tot in einem Hotel in Sydney gefunden. Er sei depressiv gewesen, hieß es, und habe sich erhängt.

Die Band versuchte es mit verschiedenen neuen Sängern, konnte an frühere Erfolge aber nicht mehr anknüpfen. Am Sonntag spielte die Band als Vorgruppe für die US-Rocker Matchbox Twenty.

„Wir Fans müssen es von ihnen selbst hören“, schrieb eine Frau auf der INXS-Facebook-Seite nach dem angekündigten Rückzug. „Wir waren gestern Abend da“, antwortete ein anderer Fan. „Wir haben es von ihnen direkt gehört. Das war's.“ Auch eine Reporterin der Zeitung „The Australian“ war bei dem Konzert dabei. „Mir kommen gleich die Tränen“, hatte der Schlagzeuger der Band nach ihren Angaben gesagt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×