Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.12.2013

10:15 Uhr

Neue Trilogie

James Cameron dreht alle „Avatar“-Folgen in Neuseeland

Nicht nur die Hobbits fühlen sich offenbar in Neuseeland wohl, sondern auch die „Na'vi“: Regisseur James Cameron wird die drei neuen „Avatar“-Werke allesamt in dem Land drehen, das bereits als „Hobbit“-Kulisse diente.

Der erste „Avatar“-Film ist mit Einnahmen von über 2,7 Milliarden Dollar der erfolgreichste Film aller Zeiten. ap

Der erste „Avatar“-Film ist mit Einnahmen von über 2,7 Milliarden Dollar der erfolgreichste Film aller Zeiten.

Los AngelesRegisseur James Cameron (59) will die nächsten drei „Avatar“-Folgen für das Hollywood-Studio 20th Century Fox in Neuseeland drehen. Wie das US-Branchenblatt „Variety“ am Sonntag berichtete, gab der kanadische Regisseur die Drehpläne in Wellington bekannt. Nach Absprache mit der Regierung von Neuseeland will Cameron über 400 Millionen Dollar in die Produktion investieren und überwiegend Mitarbeiter aus Neuseeland beschäftigen. Im Gegenzug gewährt die Regierung Steuervergünstigungen.

Im August hatte Cameron seine Pläne für drei weitere Teile des 3D-Fantasy-Spektakels verkündet. Der Regisseur will alle Filme in einem Rutsch abdrehen. Ab Dezember 2016 sollen die „Avatar“-Folgen jeweils mit einem Jahr Abstand ins Kino kommen. Der Originalstreifen aus dem Jahr 2009 ist mit weltweiten Einnahmen von über 2,7 Milliarden Dollar der erfolgreichste Film aller Zeiten. Er wurde in Los Angeles und Neuseeland gedreht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×