Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2014

12:19 Uhr

Oscar-Preisträger

Trauerfeier für Hoffman hinter verschlossenen Türen

Hoffman war am Sonntag tot in seiner New Yorker Wohnung gefunden worden. Die Indizien sprechen derzeit für eine Überdosis Drogen als Todesursache. Heute nehmen rund 400 Gäste beim Trauergottesdienst Abschied von ihm.

Philip Seymour Hoffman erhielt für seine Rolle im Film „Capote“ 2006 den Oscar. Er wurde 46 Jahre alt. ap

Philip Seymour Hoffman erhielt für seine Rolle im Film „Capote“ 2006 den Oscar. Er wurde 46 Jahre alt.

New YorkRund 400 Gäste werden zum Trauergottesdienst für den verstorbenen Schauspieler Philip Seymour Hoffman am (heutigen) Freitag erwartet. Ort ist die Kirche St. Ignatius Loyola in Manhattan, in der in früheren Jahren schon die Trauergottesdienste für Jacqueline Kennedy Onassis, Lena Horne und Sängerin Aaliyah gehalten wurden. Die Veranstaltung (Beginn 18.00 Uhr deutsche Zeit) findet hinter verschlossenen Türen statt.

Angehörige und enge Freunde gedachten Hoffmans am Donnerstagabend bei einer Totenwache. Unter den Gästen im Frank E. Campbell Bestattungsinstitut in Manhattan waren die Schauspieler Amy Adams, Cate Blanchett, Joaquin Phoenix und Diane Sawyer.

Bereits am Mittwochabend hatte es vor einem kleinen New Yorker Theater, zu dessen Unterstützern Hoffmann über Jahre zählte, eine Mahnwache bei Kerzenlicht gegeben. Am Broadway wurden die Lichter für eine Minute ausgeschaltet. Eine größere Gedenkveranstaltung soll im Februar folgen.

Hollywood trauert um Philip Seymor Hoffman

Whoopie Goldberg

Und Whoopie Goldberg schrieb ebenfalls via Twitte: „Das ist offenbar wirklich kein Scherz. Beileid an die Familie. Verdammt!“

Mia Farrow

Mia Farrow twitterte, die Welt habe einen freundlichen, wundervollen Mann und einen der größten Schauspieler aller Zeiten verloren.

Steve Martin

„Wer ihn als Willy Loman verpasst hat, der hat Willy Loman für immer verpasst", schrieb Steve Martin in Anspielung auf Hoffmans Rolle in „Tod eines Handlungsreisenden".

Kevin Spacey

Oscargewinner Kevin Spacey twitterte: „Eine Tragödie, einen so erstklassig talentierten Schauspieler wie Philip Seymour Hoffman zu verlieren. Ein unbeschreiblicher Verlust für Film, Theater und alle, die ihn kannten.“

Jeff Bridges

Jeff Bridges schrieb auf Twitter: „Ich habe es genossen, mit ihm in ,The Big Lebowski' gespielt zu haben. Er war so ein wunderbarer Mann, so verdammt talentiert, ein echter Schatz.“

Tom Hanks

Tom Hanks, auch er ein Oscar-Preisträger, sagte er der „Entertainment Weekly": „Das ist ein furchtbarer Tag für die, die mit Philip gearbeitet haben. Er war ein riesiges Talent.“

George Clooney

„Es gibt keine Worte. Es ist einfach schrecklich", erklärte George Clooney, der mit Hoffman in „Die Iden des März“ gespielt hatte.

Hoffman war am Sonntag tot in seiner New Yorker Wohnung gefunden worden. Die Indizien sprechen derzeit für eine Überdosis Drogen als Todesursache. Der Schauspieler, der für seine Rolle im Film „Capote“ 2006 den Oscar erhielt, wurde 46 Jahre alt.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×