Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2012

16:37 Uhr

Rechtsstreit

Loriots Tochter klagt gegen Biografie

Die Tochter von Loriot klagt gegen eine Biografie über ihren Vater. Sie will nicht nur das Buch vom Markt nehmen lassen, sondern fordert zudem Schadenersatz.

Susanne von Bülow hat am Landgericht Braunschweig Klage gegen den Münchner Riva Verlag eingereicht. dpa

Susanne von Bülow hat am Landgericht Braunschweig Klage gegen den Münchner Riva Verlag eingereicht.

München/BraunschweigDie Tochter von Loriot will eine Biografie über ihren Vater vom Markt nehmen lassen. Susanne von Bülow hat am Landgericht Braunschweig Klage gegen den Münchner Riva Verlag eingereicht. Sie fordert nicht nur, das Buch vom Markt zu nehmen, sondern verlangt auch Schadenersatz, wie der Verlag am Donnerstag in München mitteilte.

Loriots beste Sketche: „Bitte sagen Sie jetzt nichts, Hildegard“

Loriots beste Sketche

„Bitte sagen Sie jetzt nichts, Hildegard“

Mit Vicco von Bülow alias Loriot hat Deutschland 2011 einen seiner beliebtesten und besten Humoristen verloren. Gerade seine feinsinnigen Sketche haben Generationen geprägt. Eine Video-Übersicht seiner besten Pointen.

Der Verlag soll sich demnach verpflichten, keinerlei Zitate mehr von Vicco von Bülow alias Loriot zu verwenden. Susanne von Bülow bestätigte, dass es einen Rechtsstreit gibt, wollte sich dazu aber nicht weiter äußern.

Laut Landgericht Braunschweig liegt die Klage seit Juni vor. Das schriftliche Vorverfahren sei angeordnet worden. Einen Termin für die Verhandlung gebe es noch nicht. Er wisse, dass Zitate verboten werden sollten, sagte der Sprecher. Zu der Schadenersatzklage konnte er nichts sagen.

Bei dem Streit geht es um die Biografie, die der Journalist Dieter Lobenbrett geschrieben hat, nach Verlagsangaben vom vergangenen Jahr „wahrscheinlich Deutschlands größter Loriot-Fan“. Das Buch kam weniger als zwei Wochen nach dem Tod Vicco von Bülows auf dem Markt. Der Humorist starb am 22. August 2011 im Alter von 87 Jahren in Ammerland am Starnberger See.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×