Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2011

16:09 Uhr

Sammlung Dürckheim

Sotheby's versteigert zeitgenössische Kunstsammlung

Im Juni werden bei Sotheby's in London einige der bedeutendsten Kunstwerke der europäischen Moderne versteigert, darunter auch maßgebliche deutsche Werke. Die 59 Stücke sollen fast 40 Millionen Euro einbringen.

Eine Versteigerung beim Auktionshaus Sotheby's. Quelle: dpa

Eine Versteigerung beim Auktionshaus Sotheby's.

LondonDas Auktionshaus Sotheby's versteigert Ende Juni in London die Sammlung Dürckheim, eine der wichtigsten Sammlungen zeitgenössischer Kunst in Europa. Die Sammlung umfasse die bedeutendsten und maßgebendsten Werke deutscher Kunst der 1960er und 1970er Jahre, etwa von Georg Baselitz, Gerhard Richter, Sigmar Polke oder Jörg Immendorf, teilte Sotheby's am Dienstag in London mit.

Sie gebe einen Überblick über die wichtigsten Weiterentwicklungen in der jüngeren Geschichte der europäischen Kunst. So umfasse die Sammlung etwa eine Gruppe von Gemälden von Georg Baselitz aus den 1960er Jahren, die sich in privater Hand befinden. Ferner beinhaltet die Sammlung eine herausragende, historisch bedeutsame Reihe von Gerhard Richters frühen fotorealistischen Gemälden sowie besonders seltene und frühe Werke, unter anderem von Sigmar Polke, Blinky Palermo, Konrad Lueg, Jörg Immendorf und Eugen Schönebeck.

Sotheby's erwartet, dass die 59 Kunstwerke, die seit über 30 Jahren nicht auf dem Markt erschienen sind, einen Auktionserlös von über 33 Millionen Pfund (rund 37 Millionen Euro) erzielen. Sie werden in den Auktionen zeitgenössischer Kunst am 29. und 30. Juni angeboten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×