Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.09.2016

19:08 Uhr

Scheidung eingereicht

Aus Brangelina werden wieder Brad und Angelina

Sie waren das Hollywood-Traumpaar schlechthin: Angelina Jolie und Brad Pitt lösten mit ihren sechs Kindern überall Blitzlichtgewitter aus. Lang dauerte die Romanze, kurz die Ehe. Es bleibt Verbitterung.

Brangelina vor dem Aus

Ende eines Hollywood-Traumpaares: Jolie reicht Scheidung ein

Brangelina vor dem Aus: Ende eines Hollywood-Traumpaares: Jolie reicht Scheidung ein

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Los Angeles/New YorkHollywoodstar Angelina Jolie (41) hat nach gerade einmal zwei Jahren Ehe die Scheidung von Brad Pitt (52) eingereicht. Das berichtete der US-Sender CNN unter Berufung auf mit der Sache vertraute Quellen. Das Promi-Portal TMZ meldete, Jolie habe die Scheidung am Montag wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ beantragt. Vor allem über Erziehungsfragen habe sich das Paar gestritten. Pitt solle lediglich ein Besuchsrecht für die sechs Kinder bekommen.

Die Schauspielerin Jolie hat die Auflösung ihrer Ehe mit ihrem Kollegen Pitt beantragt, wie ihr Anwalt Robert Offer am Dienstag mitteilte. Die Entscheidung für eine Scheidung sei „zum Wohle der Familie“ getroffen worden. Fragen dazu wollte Offer nicht beantworten. In den Scheidungsunterlagen werde als Trennungsdatum der 15. September 2016 angegeben, berichtete die Website TMZ, die auch als erste den Tod von Michael Jackson vermeldet hatte.

Das Hollywood-Traumpaar „Brangelina“

2004

Pitt und Jolie lernen sich bei Dreharbeiten zur Actionkomödie „Mr. & Mrs. Smith“ kennen. Jolie hat damals bereits zwei Ehen hinter sich.

2005

Pitt trennt sich von seiner damaligen Frau Jennifer Aniston, die Ehe wird geschieden.

2006

Die erste gemeinsame Tochter von Jolie und Pitt – Shiloh – wird geboren. 2002 hatte Jolie bereits den kambodschanischen Jungen Maddox angenommen, 2005 adoptierte sie das äthiopische Mädchen Zahara. Pitt und Jolie, die seit 2001 UN-Botschafterin für Flüchtlinge ist, gründen eine Stiftung, die Hilfsorganisationen unterstützt.

2007

Das Paar adoptiert den vietnamesischen Jungen Pax Thien. Beide setzen ihre Filmkarrieren fort, Pitt arbeitet auch als Produzent.

2008

Im französischen Nizza kommen weitere gemeinsame Kinder zur Welt: die Zwillinge Vivienne Marcheline und Knox Léon.

2012

Pitt und Jolie geben ihre Verlobung bekannt.

2013

Jolie erregt Aufsehen, als sie sich wegen Brustkrebs-Fällen in ihrer Familie vorsorglich beide Brüste amputieren lässt. Ihre Mutter war 2007 an Krebs gestorben, 2013 auch ihre Tante.

2014

Das Hollywood-Traumpaar heiratet in Südfrankreich.

2016

Angelina Jolie reicht die Scheidung ein.

Die 41-jährige Jolie war zuvor bereits zweimal verheiratet – mit den Schauspielern Billy Bob Thornton und Jonny Lee Miller. Mit dem neuen Ehe-Aus geht eine der prominentesten Beziehungen der Welt zu Ende. Unter dem Spitznamen „Brangelina“ galten Pitt und Jolie jahrelang als das Hollywood-Traumpaar.

Die beiden hatten sich im Jahr 2004 bei den Dreharbeiten zur Actionkomödie „Mr. & Mrs. Smith“ kennengelernt, damals war Pitt noch mit Jennifer Aniston verheiratet. In dem Film spielen sie ein Agenten-Ehepaar, das sich gegenseitig eliminieren soll. 2015 waren sie erneut als Ehepaar im Kino zu sehen – in dem Ehedrama „By the Sea“, bei dem Jolie Regie führte. In dem Streifen spielten beide ein glamouröses Paar mit Eheproblemen, das in Frankreich Urlaub macht.

Kurz nach den Dreharbeiten zu „Mr. & Mrs. Smith“ trennte sich Pitt von Aniston. Im Jahr 2006 bekamen Pitt und Jolie ihr erstes gemeinsames Kind – Tochter Shiloh. Zuvor hatte Jolie bereits den kambodschanischen Jungen Maddox angenommen. 2005 adoptierte sie das Mädchen Zahara aus Äthiopien. 2007 adoptierten beide zusammen den vietnamesischen Jungen Pax Thien. 2008 kamen im französischen Nizza zwei weitere gemeinsame Kinder zur Welt: die Zwillinge Vivienne Marcheline und Knox Léon.

Die Familie Pitt-Jolie war seitdem zu acht. Häufig nahmen die beiden ihre gesamte Familie oder zumindest einen Teil davon mit auf Auslandsreisen, was stets ein großes Aufsehen bei Journalisten, Fotografen und Fans auslöste.

Angelina Jolie: Politisch engagierte Schauspielerin und Regisseurin

Person

Angelina Jolie ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und Filmproduzentin.

Alter

Geboren: 4. Juni 1975 (Alter 39), Los Angeles, Kalifornien, Vereinigte Staaten.

Ehepartner

Brad Pitt (verh. 2014), Billy Bob Thornton (verh. 2000–2003), Jonny Lee Miller (verh. 1996–1999).

Kinder

Das Paar Jolie-Pitt hat insgesamt sechs Kinder (drei eigene, drei adoptierte). Im 2005 stellte Brad Pitt einen Adoptionsvertrag für Jolies Adoptivkinder Maddox (aus Kambodscha) und Zahara (aus Äthiopien). 2006 wurde ihre leibliche Tochter Shiloh geboren, 2007 adoptierten die beiden ihren Sohn Pax Thien (aus Vietnam) und 2008 wurden die Zwillinge Knox Leon und Vivienne Marcheline geboren.

Durchbruch

International bekannt wurde sie mit ihrer Darstellung der Videospielheldin Lara Croft.

Größte Erfolge

Ihre größten kommerziellen Erfolge hatte sie mit den Filmen Mr. & Mrs. Smith (2005), Wanted (2008) und Salt (2010).

Preise

Jolie erhielt drei Golden Globe Awards, zwei Screen Actors Guild Awards und einen Oscar als beste Nebendarstellerin - für ihre Rolle einer psychisch Kranken in dem Film Durchgeknallt (1999).

Engagement

Sie ist Sondergesandte des UN-Flüchtlingshochkommissars und ehemalige Sonderbotschafterin für das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR).

Aktueller Film

„Unbroken“: Es ist ihr zweiter Film als Regisseurin. Erzählt wird die wahre Geschichte des US-Amerikaners Louis „Louie“ Zamperini (1917- 2014), der im Zweiten Weltkrieg den Absturz seines Kampfflugzeugs überlebt, 47 Tage auf offener See in einem Schlauchboot ausharrt und schließlich von den Japanern gefangen genommen und gefoltert wird.

Nächstes Projekt

Nach zwei Filmen über Krieg und gewalttätige Konflikte will Jolie demnächst wieder leichtere Kost ins Kino bringen: Für den Beziehungsfilm „By the Sea“ hat sie ihren Ehemann engagiert und steht auch selbst wieder vor Kamera. „Es geht um die Ehe, so Jolie. „Das ist eine andere Art von Konflikt.“

Vor vier Jahren gaben die beiden ihre Verlobung bekannt. Hochzeit wurde erst 2014 gefeiert – nicht mit großem Pomp und einer riesigen Gästeschar mit zahlreichen Prominenten, sondern in einer schlichten privaten Zeremonie auf dem Weingut des Paares, Château Miraval an der Côte d'Azur in Frankreich. Es seien damals nur rund 20 Freunde und Familienmitglieder als Gäste anwesend gewesen, berichtete das „People“-Magazin.

Bei der Hochzeit spielten die sechs Kinder des Paares eine tragende Rolle: Sie trugen die Ringe, führten die Mutter zum Altar und backten einen Kuchen, wie es damals in dem Magazin-Bericht hieß. Vor der Hochzeit waren Jolie und Pitt bereits zehn Jahre lang ein Paar gewesen.

Das denken die Leute über Angelina Jolie

Bekanntheit

In Face-to-Face-Interviews wurden 1000 Personen gefragt, ob sie Angelina Jolie kennen. 64 Prozent erkannten die Schauspielerin anhand eines Bildes.

Sexy?

Hier befindet sich Angelina Jolie auf dem absteigenden Ast. Im Sommer 2012 fanden sie noch 45 Prozent der Befragten sexy, ein Jahr später waren es noch knapp 27 Prozent.

Chic, elegant?

34 Prozent der Befragten finden Jolie chic und elegant.

Cool, lässig?

Hier kann Jolie zulegen. 2012 fanden sie nur 29 Prozent cool und lässig, ein Jahr später waren es schon 36 Prozent.

Stark, dynamisch?

36 Prozent der Befragten finden Angelina Jolie stark und dynamisch. Bei der letzten Umfrage waren es noch 24 Prozent.

Modern?

39 Prozent der Befragten finden Angelina Jolie modern.

Im Jahr zuvor hatte Jolie weltweites Aufsehen erregt, als sie sich wegen Brustkrebs-Fällen in ihrer Familie vorsorglich beide Brüste amputieren ließ. Ihre Mutter war 2007 an Krebs gestorben, 2013 auch ihre Tante. Jolie und Pitt sind seit Jahren stark sozial engagiert. Die 41-Jährige ist beispielsweise als Sondergesandte des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR tätig und wurde zu einer Stimme für Flüchtlinge.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×