Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2013

15:57 Uhr

Trauer um Kabarettisten

Hildebrandt wird am 2. Dezember beerdigt

Der Termin für die Beisetzung von Dieter Hildebrandt steht fest. Am 2. Dezember soll der Kabarettist auf dem Neuen Südfriedhof in München beerdigt werden. Hildebrandt war in der Nacht zum Mittwoch verstorben.

Ein Termin für die Beisetzung von Dieter Hildebrandt wurde nun bekannt gegeben. dpa

Ein Termin für die Beisetzung von Dieter Hildebrandt wurde nun bekannt gegeben.

MünchenDieter Hildebrandt soll auf dem Neuen Südfriedhof in München seine letzte Ruhe finden. Dort wird er am 2. Dezember beigesetzt, wie die Lach- und Schießgesellschaft, deren Mitbegründer der Kabarettist war, am Freitag mitteilte. „Die Familie hat ein bisschen Angst vor dem großen Andrang“, sagte eine Sprecherin. „Aber das wird sich nicht privat halten lassen.“ Auf dem weitläufigen Friedhof, auf dem es auch einen idyllischen See gibt, sind unter anderen der niederländische Showmaster Lou van Burg und die Schauspielerin Margot Mahler begraben.

Die Stadt München erinnerte am Freitag mit einer Traueranzeige an Hildebrandt. „Dieter Hildebrandt war Deutschlands berühmtester Kabarettist“, heißt es in der Anzeige in der „Süddeutschen Zeitung“ und im „Münchner Merkur“, die Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) unterzeichnet hat. „München wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“

Hildebrandt war in der Nacht zum Mittwoch im Alter von 86 Jahren in einem Münchner Krankenhaus an Krebs gestorben. Sein großer Wunsch, sich auf der Bühne von seinem Publikum verabschieden zu können, wurde ihm nicht mehr erfüllt. Die Lach- und Schießgesellschaft plant darum einen Abschiedsabend für ihren Gründer. Wie der aussehen soll, sei aber noch nicht klar.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×